<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Rückblende: Superstar Michael Jackson in Brasilien

michael-jackson-rcol

Datum: 27. Juni 2009
Uhrzeit: 13:24 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

michael-1958-2009

jackson-brasilien-3

Michael Jackson während des Videodrehs 1996 in Brasilien (Foto:Divulg.)

Michael Jackson ist tot! Doch seine Musik lebt weiter wie die Verkaufszahlen der letzten Tage beweisen. Und auch in Brasilien ist das Idol einer ganzen Generation unvergessen. Zahlreiche Stars haben sich in Brasilien schon mit Bestürzung zum tragischen Tod des ‚King of Pop‘ geäussert (mehr…), der grösste Fanclub des Landes in Rio de Janeiro hat sich zu einer gemeinsamen Trauerfeier versammelt. Im Fernsehen widmen sich zudem Sondersendungem dem grossen Verlust der Popkultur und zu guter letzt soll ihm in Rio de Janeiro ein Denkmal gesetzt werden (mehr…). Mit etwa 750 Millionen verkaufter Tonträger ist Michael Jackson der kommerziell erfolgreichste Künstler aller Zeiten. Der 50-jährige war zweimal verheiratet und hinterlässt drei Kinder im Alter von 12, 11 und 7 Jahren.

Nachfolgend zeigt das brasilien Magazin noch einmal ‚Jackos‘ Besuche und Auftritte in Brasilien – und natürlich darf das gemeinsam mit der Axé-Gruppe gedrehte Musikvideo zu They don’t care about us aus dem Jahr 1996 dabei nicht fehlen. Die bekannte brasilianische Journalistin und TV-Moderatorin Glória Maria hat den Superstar damals persönlich getroffen. In einem Interview am Freitag beschrieb sie ihre Erfahrung mit dem nach aussen hin exzentrischen Künstler wie folgt:

„Ich habe seinen kompletten Besuch in Brasilien begleitet. Bei den Dreharbeiten zu dem Musikvideo in Pelourinho mit Olodum, und auch in Dona Marta in Rio. Er gab keine Interviews, aber akzeptierte mit mir 15 Minuten zu sprechen. […] Mein Treffen mit ihm war gewaltig. Er war eine einfache und menschliche Person. Ich habe von ihm das Bild einer sehr zerbrechlichen Person. Die ganze Welt spricht von Allergie, Bakterien, weil er isoliert lebte. Also, ich ging Dona Marta zu Fuss hoch und ich kam oben schmutzig und verschwitzt an. Er hat mich ohne jeglichen Ekel fest umarmt. Er war eine ganz normale Person und ohne diese Monströsitäten, die man ihm nachsagt. Beim Dreh in Pelourinho war er wie ein kleines Kind. Er hüpfte und schrie. Es war ein erfüllender Moment und ich hatte als Journalistin das Privileg, diesem Moment beizuwohnen. Als Mensch hat er mich immer interessiert und fasziniert. Aber ich habe immer gefühlt, dass er das Opfer seiner eigenen Geschichte wird.“

Dreimal hat Michael Jackson Brasilien besucht. Das erste Mal war er 1973 mit den Jackson Five im grössten Land Südamerikas, 1993 trat er im Rahmen seiner Dangerous-Tour im Anhembi-Stadion von São Paulo vor 65.000 Zuschauern auf und 1996 dreht er den bereits erwähnten Videoclip in Rio de Janeiro und Salvador da Bahia.

Die unvergessene Brasilienversion von They don’t care about us (1996)

Reportage zu den Dreharbeiten von They don’t care about us aus dem Jahr 1996

Sondersendung zum Tod: Liveschaltung an die Drehorte in Rio und Salvador (25.06.2009)

7-teilige Berichterstattung über das Konzert in São Paulo (1993)

httpvp://www.youtube.com/view_play_list?p=FD919EE694A38D43

3-teilige Sondersendung zum 50. Geburtstag des Superstars auf Globo News (2008)

httpvp://www.youtube.com/view_play_list?p=990617AD0E7B890B

Alle Berichte und Dokumentationen sind in portugiesischer Sprache!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten