<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Starker Regen: Stück von BR-101 in Espírito Santo weggespült

Datum: 11. Januar 2008
Uhrzeit: 12:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Starke Niederschläge haben in den vergangenen Tagen die Süd-Nord-Verbindung in Brasilien erheblich gestört. Im Bundesstaat Espírito Santo brach ein Teilstück er stark befahrenen BR-101 weg, nachdem die Region meterhoch unter Wasser stand. Die Fluten hinterliessen einen 15 Meter tiefen und rund 30 Meter breiten Krater in der Region Aracruz.

br-101-espirito-santo.jpgZuerst wurde die BR-101 überspült, bevor der riesige Krater entstand (Foto: TV-Reproduktion)

Das die Zufahrtstrasse an die Küste und in den Nordosten Brasiliens nun unterbrochen ist, müssen Autofahrer, die von Rio de Janeiro nach Bahia unterwegs sind, auf andere Bundesstrassen ausweichen und so einen Umweg von rund 100 Km in Kauf nehmen.

Bei den Regenfällen standen die Häuser der Gegend teilweise bis zum Dachstuhl unter Wasser. Viele wurden von der Flutwelle überrascht, konnten kaum etwas in Sicherheit bringen. 200 Familien wurden obdachlos, ein Mann starb. Der Schaden geht in die Millionen.

Die Stadtverwaltung von Aracruz hat mittlerweile den Notstand ausgerufen. Vermutlich sind neben den zahlreichen Häusern und hunderte von Hektar Kaffee- und Obstplantagen der Überschwemmung zum Opfer gefallen. Glücklicherweise floss das Wasser binnen 24 Stunden wieder ab, so dass vielerorts bereits die Aufräumarbeiten in Gang sind.

Die Regierung hat inzwischen per Dekret Gelder freigegeben, um die BR-101 innerhalb kürzester Zeit zu reparieren. Bereits heute sollen erste Arbeiten beginnen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten