Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Die Lunge der Welt im Ausverkauf

Datum: 21. September 2006
Uhrzeit: 18:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Inwieweit ist die Varig-Krise für ausbleibende Touristen verantwortlich? Besonders im Nordosten ist die Stimmung derzeit nicht berauschend. Viele Hotelzimmer stehen leer. In einem Nachrichtenportal bin ich diesbezüglich auf einen interessanten Artikel gestossen, der mit Sicherheit diskussionswürdig ist.

Für die einen ist die zivile Luffahrt für die Einbussen im Tourismus verantwortlich. „Es fehlt nicht an Fachkräften und es gibt auch keine Probleme zwischen den einzelnen Hotelketten. Das grösste Problem ist das Fliegen.“ erklärt der Präsident der brasilianischen Hotelresort-Vereinigung Alexandre Zubaran. „Durch die Varig-Krise waren die Flüge voll und viele Touristen mussten über den Nordosten reisen und später darüber auch wieder zurück.“ Damit hätten Plätze für diejenigen gefehlt, die eigentlich den Nordosten als Ziel hatten.

Auch die Hoteliers klagen über die Zustände. Xavier Veciana von der Resort-Kette Breezes sagte der Zeitung O Estado de S. Paulo: „Wir verlieren Touristen und Möglichkeiten weil Zubringerflüge fehlen“ und macht gleich noch auf ein weiteres Problem aufmerksam: es fehle entsprechendes Marketing für Brasilien im Ausland.

„Die Touristen buchen Brasilien ohne zu wissen was für ein Land es ist. Brasilien ist die Lunge der Welt, man müsste es teurer verkaufen“ so Veciana. „Embratur und die Regierung von Bahia leisten gute Arbeit, aber es ist einfach zu wenig. Brasilien ist der Restposten im weltweiten Tourismusmarkt.“

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!