Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Abzocke: Ratenkauf im Fernsehen

tele_tecno.jpg

Datum: 09. März 2007
Uhrzeit: 16:21 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Natürlich gibt es in Brasilien Shopping-Kanäle. Beliebter ist allerdings die Werbung innerhalb einer Show. Der Moderator geht dann ohne Vorwarnung zu einem speziellen Tisch wo der Verkäufer wartet und zusammen stellen sie dann ein (natürlich überteuertes oder absolut unsinniges) Produkt vor, welches telefonisch bestellt werden kann.

Soeben (15:30 Uhr Ortszeit) durfte ich wieder an so einem „Happening“ teilnehmen. Eine Videokamera, die auch als Fotoapparat, Diktiergerät und Webcam zu verwenden ist wurde euphorisch beworben.


vom TV abfotografiert, weil der PC mit der Capture-Card ausgeschaltet war

Dass man da sofort zuschlagen muss, erschliesst sich dem Zuschauer direkt. Die 12 Raten je 99.90 R$ sind durchgestrichen, ab sofort sind es nur noch 12 Raten je 49.90 R$. Da scheint das Ding ja nur noch die Hälfte zu kosten.

Doch weit gefehlt. Denn in der zweiten Zeile steht „zzgl. 4 Quartalszahlungen je 98 R$“. Allerdings wird hier eindeutig mit der normalen Darstellung von Ratenkäufen gespielt. Der Zuschauer gewinnt den Eindruck, dass er entweder 12 x 49.90 R$ oder 4 x 98 R$ zahlen kann. Ob „mais“ oder „ou“, solche Kleinigkeiten überliest man gerne.

Nur ganz am Ende der etwa 2-minütigen Präsentation werden für etwa 1 Sekunde dann die Bedingungen eingeblendet. Dort stehen dann auch die Komplettpreise bei sofortiger Bezahlung (958.80 R$) und bei Ratenkauf (990.80 R$). Vorher zahlte man noch 12 x 99.90 R$ = 1198.80 R$, man spart also jetzt nur 208 R$ oder rund 17%.

Auf der Webseite wird die Kamera übrigens statt 12 x 99.90 R$ als „Spezialangebot für begrenzte Zeit“ für 12 x 79.90 R$ = 958.80 R$ angeboten. Doch wahrscheinlich verkauft sich das Angebot nicht allzu gut, so dass man jetzt im Fernsehen die 12+4 Variante austestet. Verarschung am Kunden ist es jedoch allemal, denn 958.80 R$ sind und bleiben nun einmal rund 350 Euro – und das ist für mich total überteuert. Mehr als 99 Euro dürfte so etwas wohl kaum kosten dürfen. Achja, bevor ich es vergesse – das Porto kommt auch noch dazu.

Also glatter Wucher, besonders wenn die Kamera nur 32 MB Speicher hat. Aber man kann ja für rund 220 Euro (!!!) eine 1 GB SD-Karte als Erweiterung kaufen. Ein echtes Schnäppchen* wie ich finde und fast einen eigenen Artikel wert.

* Wenn ich richtig informiert bin, kosten diese Karten in Deutschland inzwischen unter 10 Euro (Quelle: amazon.de)

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    rallep

    Wie sag ich immer: “ jeden morgen steht jemand auf der beschissen werden will“ so funzt nun mal die welt ;_)

  2. 2
    Careca

    Das sind genau die Fernsehprogramme und -kanäle, die ich immer wegzappe. Denn schließlich bin ich kein Großverdiener und kann mir nicht täglich nen neuen Fernseher kaufen. Schließlich bräuchte ich beim Anschauen solcher Sendungen nachher (nach dem Tritt in die Mattscheibe) einen solchen. Gut, die fernseherproduzierende Industrie würde mich als Beispiel für die Fernseher-Marktankurbelung sehen …

  3. 3
    michael

    und nicht zu vergessen: die kamera ist ein absolutes schrott-teil