Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Lula besucht Chavez im April

Datum: 09. März 2007
Uhrzeit: 11:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Was für ein Zufall. Kommt doch extra der amerikanische Präsident George W. Bush nach São Paulo, um zum einen mehr Einfluss bei der brasilianischen Ethanolproduktion zu gewinnen und zum anderen seinen brasilianischen Kollegen davon zu überzeugen, dass die antiamerikanische Haltung von Hugo Chavez schlechten Einfluss auf die Region ausübe, da kündigt die Regierung in Brasília am Tage des Zusammentreffens für den nächsten Monat einen Besuch Lulas in Caracas an.

Lula, der angekündigt hat, mit Bush nicht über die freundschaftlichen Beziehungen zu dem Nachbarstaat diskutieren zu wollen, setzt damit ein klares Zeichen. Die USA möge ein wichtiger Handelspartner auf dem Subkontinent sein, aber eine Einmischung in die lateinamerikanische Politik ist unerwünscht.

Kommentare der brasilianischen Regierung zu den Protesten im eigenen Land sucht man vergeblich in den Medien. Genauso wie ein Statement zu der geplanten Grossveranstaltung gegen die amerikanische Politik in Buenos Aires, zur der neben Chavez und seinem bolivianischen Kollegen Morales in einem Fussballstadion rund 50.000 Bush-Gegner erwartet werden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!