Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilianer im Weihnachtsgeschäft etwas zurückhaltender

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 19. Dezember 2013
Uhrzeit: 14:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:

Alle Jahre wieder strömen die Menschen in die Einkaufstempel Brasiliens. Doch in diesem Jahr werden die Geschenke etwas weniger und kleiner werden, denn durch die Inflation, höhere Zinsen und die persönliche Verschuldung sitzen die Geldscheine nicht mehr so locker in der Geldbörse. Auch Kredite und Ratenzahlungen werden nicht mehr so in Anspruch genommen. Dennoch werden die Verkaufszahlen an sich nicht fallen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Der Konsum wird wachsen, da Brasilien sich nicht wie Europa in einer Krise befindet, es wird allerdings nur ein leichter Anstieg sein mit weniger Dynamik als in den Jahren 2006, 2007 und 2008“, erklärt Carlos Alberto Ramos, Leiter der Wirtschaftsabteilung der Universität von Brasília (UnB): „Die Lebensmittelinflation ist der wichtigste Faktor. Die Leute werden bewusster auf die Auswahl von Lebensmitteln achten, denn die Preise sollen sehr stark ansteigen.“

Die vom Verbraucherindex IPCA berechnete Inflation in Brasilien betrug im November 4,95 Prozent, im Bereich Lebensmittel sogar 7,25 Prozent. Für den Vertreter des Handels, Roque Pellizzaro Jr. von der CNDL (Confederação Nacional dos Dirigentes Lojista), ist klar, dass der Konsum in diesem Jahr „nachhaltiger“ sei. „Die Personen gingen im Verlaufe des Jahres viel bewusster mit ihrem Budget um“, erklärt Pellizzaro Jr.: „Auch Kredite nutzen sie gezielter. Wir werden einen größeren Eingang haben und weniger Ratenzahlungen.“

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAP Photo

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!