<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Melina: Pernambuco geniesst Honigbier aus Hausbrauerei

Datum: 17. Januar 2008
Uhrzeit: 05:02 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

melina-bier-honig-2.jpgHonigwein mit drei Buchstaben: Met! Dies kennt wohl jeder aus einem Kreuzworträtsel. Doch kennen die brasilienmagazin.net-Leser auch schon Bier mit und aus Honig? Nur ein paar Tage nach der Vorstellung der neuen Biersorte mit Mate-Tee aus dem Süden des Landes stellen wir hier nun die neue Spezialität aus Penambuco im Nordosten Brasiliens vor: Melina – das Honigbier!

Wer nach Igarassu im Norden von Pernambuco kommt wird sich kaum vorstellen können, hier ein ganz besonderes Bier anzutreffen. Auch wenn es in einem kleinen Betrieb fast ausschliesslich von Hand gebraut wird, Melina ist wahrlich kein traditionelles Bier. Denn um die charakteristische Gärung einzuleiten, wird dem Bier während der Produktion Honig zugesetzt.

Und dieses Honigbier gibt es nur in kleinen Mengen. Denn lediglich 200 Liter werden wöchentlich von Delícias da Roça hergestellt, einem kleinen Agrarbetrieb auf Kilometer 39 an der BR-101. Geführt wird das Unternehmen vom Ehepaar Selma de Carvalho und Francisco das Chagas Carvalho. Melina ist ihrer Aussage nach ein Produkt der Nachforschungen über die Geschichte des Bieres. „Das Bier, welches wir produzieren ist das Resultat der Gärung von Weizen und Honig. Sehr bekannt und beliebt bei den Kelten im 4. Jahrhundert“ erklärt Selma.

melina-bier-honig.jpgNur 200 Liter werden von ‚Melina‘ wöchentlich produziert.

Mit einem festeren Schaum und einer etwas helleren Farbe ausgestattet, hat das Honigbier jedoch auch nur einen mittleren Alkoholgehalt. Die Art des zugesetzten Honigs ist allerdings nach Aussage von Selma nicht wichtig, da der Zucker fast vollständig in Alkohol umgewandelt wird. Das Bier enthält dadurch jedoch mehr natürliche Konservierungsstoffe, die bereits in dem Bienenhonig vorhanden sind.

Mit den grossen Brauereien will das Ehepaar nicht konkurrieren. Vielmehr stellt Melina ein gelunges zusätzliches Angebot für die Gäste ihres Restaurants dar. Allerdings würde sie gerne einmal ihr Bier bei einer Blindverkostung sehen, um festzustellen, wie es denn gegen die bekannten Marken abschneiden würde.

Seit 1998 wird das Honigbier nun dort in der Kleinstadt im Nordosten Brasiliens gebraut. Damals war es allerdings schwierig, eine Zulassung für ihr uraltes und doch innovatives Produkt zu erhalten. Denn es gab keinerlei Vorschriften für ein Getränk mit diesen Charaktereigenschaften. Am Anfang wurde von dem Ehepaar nämlich nur Honig, Wasser und Hopfen vergoren. Doch nach einigen „Nachbesserungen“ stand der Registrierung letztendlich nichts mehr im Wege. Seitdem gilt Melina in der dortigen Region als Geheimtip – und jeder, der dort unterwegs ist, sollte einmal bei ‚Delícias da Roça‘ vorbeischauen.

&copy; 2008 brasilienmagazin.net – Fremdverwendung untersagt!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    greatmum

    Wird das Bier nicht auch bei Harry Potter erwähnt?

  2. 2
    brasilblogger

    Ich glaube du verwechselst das mit Butterbier! 🙂

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten