Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Neue Airlinepleite in Brasilien: BRA stellt Flugbetrieb ein

Datum: 07. November 2007
Uhrzeit: 14:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

bra_flieger.jpgBrasilien abermals im Flugchaos! Die brasilanische Billig-Airline BRA hat mit sofortiger Wirkung sämtliche nationale und internationale Flüge eingestellt. Das Unternehmen steht tief in den roten Zahlen, konnte zuletzt Wartungsarbeiten nicht mehr durchführen. Nachdem in den vergangenen Wochen die Passagiere teilweise mehrere Tage in Europa festsassen, zog die brasilianische Flugaufsichtsbehörde Anac vor gut einer Woche die Notbremse. BRA waren daraufhin Transatlantikflüge untersagt und durfte nur noch in Brasilien fliegen.

Dadurch rutschte die bisherige Nummer 4 der brasilianischen Fluggesellschaften jedoch noch tiefer in die Misere. Gestern kam nun mit der Zahlungsunfähigkeit das vermutlich endgültige Aus. BRA kündigte vorsichtshalber allen 1.100 Mitarbeitern mit einer Frist von 30 Tagen und stellte jeglichen Flugverkehr ein. Sollte die erst 1999 gegründete Gesellschaft in Konkurs gehen, sind zusätzlich auch noch rund 3.000 indirekte Arbeitsplätze betroffen.

BRA erregte in Deutschland im Winter 2006/2007 als Carrier des Kölner Reiseveranstalters köln-rio travel GmbH erstmalig Aufsehen. Die Gesellschaft flog von Köln nach Rio de Janeiro, stellte jedoch nach einigen Monaten aufgrund von angeblichen Zahlungsausfällen des Kölner Veranstalters die Strecke ein. Dieser begründete sein Verhalten aufgrund von massiven Verspätungen und schlechtem Service der Airline und daraus resultierenden Kundenforderungen. Die Airline bediente die Strecke lediglich mit einer einzigen Boeing 767 älteren Baujahrs. Kurz nach Einstellung des Flugbetriebs musst die köln-rio travel GmbH dann Insolvenz anmelden.

Die Gesellschaft, die bis vergangene Woche in Europa die Flughäfen Mailand, Lissabon und Madrid anflog, plante für die kommenden Jahre, massiv in den inlädischen Markt investieren. So bestellte das Unternehmen erst im August rund 100 neue Flugzeuge im Wert von rund 2 Mrd. Euro beim brasilianischen Flugzeugbauer Embraer – ein Deal, bei dem sogar Staatspräsident Luiz Inácio da Silva anwesend war.

Von Januar bis September 2007 transportierte die Airline bereits rund 2 Millionen Passagiere, über 400 Flüge wurden monatlich durchgeführt. Nun werden Passagiere, die bereits ein Ticket gekauft haben, vornehmlich durch den brasilianischen Mitbewerber TAM befördert. BRA hat dafür eine Hotline geschaltet. Der Anschluss in São Paulo ist vom Ausland aus unter 0055-11-3583-0122 zu erreichen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Brasilien Nachrichten - Alte Varig will als ‘Flex’ ab März Charter-Flugbetrieb aufnehmen - brasilblog.de - News live aus Brasilien