Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Köln – Rio: BRA streicht mit sofortiger Wirkung alle Flüge

Datum: 20. April 2007
Uhrzeit: 14:10 Uhr
Leserecho: 70 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die brasilianische Fluggesellschaft BRA hat mit sofortiger Wirkung alle Charterflüge des deutschen Anbieters koelnrio travel GmbH storniert. Das Kölner Touristik-Unternehmen bietet seit Oktober vergangenen Jahres Flüge von Köln nach Rio de Janeiro und São Paulo über die brasilianische Gesellschaft an.

In einer E-Mail des deutschen Reiseveranstalters an seine Kunden wird ausdrücklich daraufhin gewiesen, dass keine Alternativen für bereits gebuchte Flüge zur Verfügung stehen und die Tickets verfallen sind. Für eine entsprechende Rückerstattung werden die Kunden gebeten, sich schriftlich mit dem Kundenbüro in Köln in Verbindung zu setzen. Das nächste Flugzeug in Richtung Zuckerhut hätte am Sonntag, den 22.04. um 22 Uhr starten sollen.

Reisende, die sich derzeit in Brasilien aufhalten, sollen jedoch gemäss den Bestimmungen der brasilianischen Luftfahrtbehörde noch nach Deutschland zurückgeflogen werden. Hier liegen allerdings noch keinerlei Informationen über Flugzeiten vor.

Als Gründe für die Stornierungen werden in der Mail, die ‚brasilienmagazin.net‘ vorliegt, anhaltende Beschwerden der Kunden und dauerhafte Verspätungen verantwortlich gemacht. koelnrio travel habe mit der brasilianischen Gesellschaft darüber in den vergangenen Wochen diskutiert, nun habe BRA die sofortige Einstellung der Verbindung mitgeteilt. Die E-Mail wurde am heutigen Freitag Nachmittag erstmalig an betroffene Kunden verschickt.

Bereits vor einigen Monaten wurden die anfänglichen zwei Flüge wöchentlich auf eine Verbindung gekürzt. Als Grund wurde damals von koelnrio travel GmbH eine mangelnde Auslastung angegeben. Zudem wurde der anfänglich als Pro Sky Travel GmbH bekannte Veranstalter zum 19. März 2007 in die heutige koelnrio travel GmbH umbenannt, was zusätzlich bei Kunden für Verwirrung sorgte.

Inwieweit die Einstellung der Flugroute vorauszusehen war, lässt sich derzeit noch nicht beurteilen. Bislang gibt es keinerlei Hinweise darauf, dass BRA die Flüge aufgrund einer Zahlungsunfähigkeit seitens koelnrio travel GmbH storniert hat. Erst vor 4 Tagen wurden die Kooperationspartner über neue Werbemittel informiert, die aufgrund der Namensänderung notwendig wurden.

Geht man heute auf die Webseite des Veranstalters, so ist zwar die Buchungsmaschine noch aktiv, es werden nach Eingabe von Datum und Route jedoch keinerlei Flüge mehr ausgegeben. Bislang wird auf der Internetpräsenz von koelnrio travel GmbH mit keinem Wort auf die Stornierungen eingegangen. Auch ein Newsletter wurde bislang nicht verschickt. Weder in den brasilianischen Medien, noch auf der Internetseite der Fluggesellschaft BRA, der brasilianischen Luftaufsichtsbehörde ANAC oder der brasilianischen Flughafenverwaltungsbehörde Infraero findet man bislang Informationen über die Stornierung. Dies ist allerdings bei nur einem wöchentlichen Flug nichts ungewöhnlich.

In einer Pressemitteilung bedauert der Flughafen Köln/Bonn die Einstellung der Strecke, die sich von den Buchungszahlen her sehr gut entwickelt hatte. Nach Aussage von Flughafenchef Michael Garvens sei entsprechendes Marktpotential vorhanden, „aber die vielen operativen Unzulänglichkeiten der Airline waren nicht zu übersehen“. Er hätte sich im Sinne der Fluggäste lieber eine langfristigere Ankündigung gewünscht.

‚brasilienmagazin.net‘ wird selbstverständlich weiter darüber berichten. Betroffene Kunden dürfen hier natürlich gerne unter Einhaltung der Blogregeln im Kommentarbereich untereinander diskutieren und Erfahrungen austauschen.

Aktuelle Meldungen findet man HIER

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    sua smegma

    endlich ist diese scheiss-airline vom markt !!!!!! ich selbst bin im märz mit denen geflogen und hatte noch großes glück: nur 7 stunden verspätung auf dem hinflug!!! ich kenne sehr viele leute, welche mit der bra nach rio geflogen sind (auf grund des preisvorteils) und KEINER wollte je wieder mit dieser airline fliegen! bezeichnend, oder? für all jene, welche nun wertlose tickets in der hand halten, ein ganz bitterer augenblick! mein mitgefühl!
    gruß von einem, der nun in zukunft nicht mehr die billigste airline buchen wird

  2. 2
    Michael Böwingloh

    …wer hat den aktuelle Informationen über die Reisenden, die jetzt in Brasilien festsitzen? Meine Frau sitzt in Sao Paulo, von der BRA ist Ihr gesagt worden, dass nur Deutsche am Dienstag ausgeflogen werden. Wer sitzt ähnlich in der Klemme?

    Grüße Michael

    michi976@hotmail.com

  3. 3
    Dennis

    Aaargh! Wie ärgerlich, Wir haben schon über 1500,- EUR bezahlt, flug sollte am 06.05.07 losgehen und jetzt DAS! Nach telefonischer auskunft (heute 23.04.07 09.35 Uhr) wird koelnrio travel wohl Insolvenz anmelden. Man möge sich schirftlich für eine Rückerstattung melden. Hat jemand schon ein solches schriftstück aufgesetzt? Wo kann man sich im Internet weiter informieren? Infos bitte hier Kommentieren!!

  4. 4
    Thomas

    Nachdem mein Flug nach Brasilien insgesamt auf etwa 13 Stunden Verspätung gekommen ist, hatte ich schon fast befürchtet, dass es diese Linie bei meinem Rückflug nicht mehr geben wird.

    Per Email informiert worden bin ich nicht! Meine Schwester hat in Deutschland im Radio gehört, dass die Flüge eingestellt worden sind.

    Mein Rückflug sollte im August sein. Falls jemand ein ähnliches Problem hat kann er sich bei mir melden.

    thomaspeulen@web.de

  5. 5
    Toni

    wir sind zwei von den genannten 150 betroffnen – welche leider ohne Versicherung bei der Kack BRA gebucht haben.
    Wir haben heute mit Hilfe von unserer Bank versucht beim Kreditinstitut Frankfurt eine so genannte „Reklamation“ zu veranlassen – dies soll, so unsere Bank, auch über die bekanntlichen 8 Wochen Rückholungsbuchung ein kleiner Strohalm sein…………um sein Geld zurück zu bekommen?????

    Shit on them!“!! Wo kommen wir denn da hin wenn sich jeder nur mal so nach einen Streit alle möglichen Verpflichtungen hinschmeisst. Für mich eine Form von legaler Mafiamanier. Weiss man was da wirklich los ist – konnten da im Vorfeld nicht entsprechende Klauseln in ordentlicher Vertragsform ausgearbeitet werden.
    Na ja – wie schon gesagt „SHIT ON IT“!

    schton@web.de

    let me now more infossssssssssssss

  6. 6
    andi

    also sitz hier grad in rio fest und informationen bekommt man so gut wie gar nicht….hatte fuer den 6.5.07 den rueckflugtermin…..wer ein aehnliches problem hat und etwas mehr darueber weiss waere nett wenn er es hier hostet oder mir per e mail schickt…werd natuerlich neu erworbene information in den block schreiben….hoffen wir dass beste…..aber eine entschuldigung alleine fuer dieses fehlverhalten reicht nicht aus…..muss leider den restlichen hostings recht geben dass dies moderne kriminalitaet ist…….und man sich der verantwortung gegenueber nicht so einfach entziehen..wer auch immer der verursacher ist….

  7. 7
    heiko

    ganz klar: beschissen für die leute die nun fest sitzen (egal ob touris oder bras.-deutsche familien), beschissen für die leute die auf ihre liebsten aus brasilien warten, beschissen für die leute die gekauft haben. ich bin selber einmal mit der BRA geflogen, sonst immer air france. der einzige vorteil war wirklich der, das mehr gepäck mitgenommen werden konnte. ansonsten hatte ich mich nach der ankunft mehr oder weniger gedanklich von der BRA und pro sky travel verabschieded. auch freunde von mir waren mehr als glücklich wieder in deutschland angekommen zu sein.
    service von beiden sowie der zustand des flugzeuges (bin selber fluggerätmechaniker) waren mehr als bedenklich. außerdem wurde mir damals erst im flieger mitgeteilt das die flüge neuerdings über s.p. gehen (in köln sagte mir beim einchecken jemand erst geht es nach rio!!!), was nicht wirklich schlimm war an mehr zeit im flieger. nur wartete meine familie daraufhin in rio über 4 stunden und musste sich sowas von durchfragen bis mal einer ne gescheite auskunft gab. war dann auch nicht weiter schlimm, ich wunderte mich nur über die mangelnde kommunikation von BRA und pst.
    also, beschissen für derzeit alle betroffenen! und schade das sich die sache nicht zum guten entwickelt hat,hätte ja sein können…

  8. 8
    Monica

    Hallo zusammen,
    Ich habe für den 24 Juni einen Flug gebucht und leide bereits bezahlt. Was kann man da machen um das Geld wieder zu bekommen? @Toni: Was ist genau mit “Reklamation” … 8 Wochen Rückholungsbuchung? Kann jemand mir helfen?

    cunha-seiffert@gmx.de

  9. 9
    Familie Sonntag da Cruz

    Hallo alle mit dem Problem,
    haben noch nicht ganz realisiert, was da abgeht – erst heute die Mail bekommen. Haben für uns 4 Leute 2500,- bezahlt für Juli bis August und unsere Tochter wollte ein halbes Jahr drüben bleiben. Sind sehr frustriert und haben noch keine Idee, was wir unternehmen können. Für hilfreiche Tipps sind wir dankbar und denken an alle, die sich zurzeit in dieser Situation befinden.
    Alles Gute!

  10. 10
    Jasmina

    Auch ich habe bereits für Juli einen Flug gebucht und bereits bezahlt.
    Hätte die gleiche Frage wie Monica.
    Wie soll denn diese „Rückerstattung“ aussehen (habe mich noch nie in einer solchen Situation befunden).
    Gibt es da ein Zeitlimit für?

    Ich wäre dankbar für Hilfe…

  11. 11
    Lukas

    Falls sich unter uns ein paar rechtsexperten befinden, und falls das gedruckte noch etwas wert ist. hier ist ein auszug aus den..

    Allgemeine Geschäfts- und Beförderungsbedingungen
    AGB

    Allgemeine Geschäftsbedingungen der
    PRO SKY TRAVEL GmbH

    § 1 Reisevertrag

    (1) Mit der Anmeldung, die […]

    Anm. Admin: Die AGBs sind ein bisschen lang und nicht alle wollen ewig scrollen. Daher habe ich sie ausgelagert. Bitte benutzt nachfolgenden Link um sie herunterzuladen. Die AGBs wurden von brasilienmagazin.net nicht geprüft. Eine Gültigkeit und Richtigkeit kann somit nicht garantiert werden. Eine Haftung seitens brasilienmagazin.net wird mit dem Download ausdrücklich ausgeschlossen. Mit dem Download wird der Speicherung der IP seitens brasilienmagazin.net zugestimmt! DOWNLOAD

  12. 12
    Lukas

    tja, tolle nachrichten, die man da erhaelt.
    bin gerade in sao paulo und wollte am 30.09 zurueck in die heimat. so wie’s aussieht kommen die kurzurlauber noch mit ner maschine heim. wer laenger bleiben will oder muss, so wie ich, tja, der hat zumindest etwas mehr zeit um sich wegen des rueckflugs zu streiten.
    noch kurz zuer meiner erfahrung mit der linie. also ich empfand den flug als zufriedenstellend. flugzeug war vielleicht etwas schmuddeliger aber ansonsten hat alles gepasst. auch die ankunft war puenktlich.
    schade, dass die leute immer erst hinterher ueber ihre schlechten erfahrungen berichten. habe mich vor dem hinflug auch im internet ueber die gesellschaft informiert. nur war damals (vor 2 monaten) wenig, geschweige denn negatives nachzulesen. aber gut vielleicht habe ich nicht richtig gesucht.

    wenns noch leute gibt die einen spaeteren rueckflug gebucht haben, koennen wir uns verbinden um auf dem laufenden zu bleiben.

    geniesst trotzdem brasilien

    Lukas_Novak@web.de

  13. 13
    Manfred

    Hallo,

    auch ich bin von der Insolvenz von Köln-Rio betroffen, habe aber die Reise noch gar nicht angetreten (Tickets sind für Spätsommer).
    Die Tickets sind bereits bezahlt.

    Ich habe nur Flug bei Köln-Rio gebucht und gezahlt und man hat mir, neben den E-Mail- Tickets auch noch Sicherungsscheine gemäss §651 BGB (ich hoffe dass ich den § richtig zitiere) zugeschickt, für diese Reise.
    Die Sicherungsscheine liegen mir vor.

    Wie ist das nun: Sind die Sicherungsscheine eigentlich was wert?

    Wenn die Sicherungsscheine nichts wert sind, weil ich lt. gesetzlicher Definition keine Pauschalreise als solches gebucht habe (sondern nur einen Flug – es gibt Meinungen, die sagen, dann gelte der zitierte § des Gesetzes nicht) – dann meine Frage:
    Hat mich das Unternehmen, welches mir die Scheine zusendete, also der Reiseveranstalter, dann getäuscht?
    Liegt in diesem Fall ein Betrug vor?

    Andere Frage:
    Muss der Versicherer, welcher auf den Sicherungsscheinen genannt ist überprüfen an wen und für welche Art der Reise der gegen Insolvenz versicherte Reiseveranstalter die Scheine ausgibt?
    Hat der Versicherer eine solche oder ähnliche Sorgfaltspflicht?
    Oder kann sich der Versicherer nun der Zahlung entziehen, obwohl ich Sicherungsscheine habe?

    Bin für jede sachdienliche Info dankbar.

  14. 14
    Thomas

    Auf der Homepage des Flughafen Köln Bonn steht heute in einer Pressemitteilung, dass die BRA „Zitat folgt“ — sich darüberhinaus verpflichtet hat sich um die Rückkehr der restlichen Passagiere zu kümmern, die sich noch in Brasilien aufhalten. —-

    Die Maschine mit den ersten 240 Passagieren ist wohl eben gelandet.

  15. 15
    Andreas

    Das ist ja super! hab leider keine Adresse gefunden!
    An wen kann ich mich wenden? Direkt an die BRA in Sao Paulo?

    Liebe Grüße
    Andreas*

  16. 16
    Lukas

    hier ist der link zur BRA Airline.
    dort sind auch telefonnummern und emailandressen fuer fragen

    http://www.voebra.com.br/

  17. Ich kann nur das wiederholen, was BRA in den brasilianischen Medien verlautbaren liess: „Man würde alle Reisenden mit einem Ticket nach Deutschland zurückfliegen. Diese sollen sich schnellstmöglich am Flughafen oder über das Kundencenter mit BRA in Verbindung setzen.“

    Und bislang haben sie ja auch die ersten 250 zurückgeflogen. Angeblich sind nur noch rund 150 Passagiere in Brasilien. Und für die soll gesorgt werden, angeblich auch ohne den Urlaub/Aufenthalt verkürzen zu müssen.

    Mal sehen wie es weitergeht.

    Dietmar, Admin brasilienmagazin.net

  18. 18
    Kim

    hallo,
    ein weiterer Betroffener hier,

    momentan bin ich noch in suedamerika, mein rueckflug sollte am 2ten juni von rio aus starten und jetzt dieses disaster.
    der wegfall des fluges und die dreistigkeit, mit der es fertiggebracht wird passagiere nicht direkt per e-mail ueber den vorfall zu benachrichtigen, wie es bei mir der fall war, sind ja gerade noch zu verkraften.
    am schlimmsten ist aber, wie vage und unsicher, wie von gegensaetzlichsten meinungen gepraegt die situation jetzt ist, es laehmt.
    was soll man mit aussagen wie dieser hier anfangen?
    „Truger versicherte jedoch, dass für einen Rücktransport gesorgt werde.“
    kann man darauf auch nur irgendwie zaehlen, soll man etwa auf soetwas hoffen und warten?
    hat man eine chance auf rueckerstattung des geldes oder nicht?
    alles was ich will ist klarheit, so dass ich situationsgerecht handeln kann!

    also, wenn jemand genauere auskuenfte hat, ich wuerde mich ueber sie freuen,
    gruesse

    KIM

  19. 19
    Daniel

    Hallo,

    kennt sich vielleicht jemand mit den brasilianischen Gesetzen aus? Die Information über die „Rückbringverpflichtung“ aus dem Gastland habe ich auch gelesen, allerdings bin ich mit einer anderen Fluggesellschaft nach Brasilien geflogen und habe nur ein One-Way-Ticket für den Rückflug über Köln-Rio gebucht. Greift diese Verpflichtung auch in solchen Fällen?

    Gruß
    Daniel

  20. 20
    Thomas

    Hi,

    weitere Info zu Köln Rio. Auf der Homepage koeln-rio.de steht jetzt, dass BRA auch den Rückflug der restlichen Passagiere garantiert hat. Ansprechpartner und Telefonnummern würden in Kürze veröffentlicht.

  21. 21
    Joachim

    Hallo,
    weiß eigentlich jemand wie es auschaut bei den Flügen die erst im Sommer losgehen sollten und bei denen die Tickets schon bezahlt wurden? Gibt es Möglichkeiten das Geld zurück zubekommen, bzw. wie groß sind die Chancen wenn man bei kölnrio seine Forderungen stellt?
    Gruß
    Joachim

  22. 22
    Erich

    Hab mir folgenden Text selbst ausgedacht (konstruktive Kritik erwünscht):

    An den Insolvenzverwalter
    koelnrio travel GmbH
    Hohe Str. 85-87
    50667 Köln

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    aufgrund der Insolvenz von koelnrio travel GmbH mache ich hiermit in Anlehnung auf § 651 BGB meine Forderung auf Rückerstattung geltend, und bitte den von meinem Konto abgebuchten Betrag von XX,- EUR auf folgendes Konto zurück zu überweisen.

    Die Buchungsbestätigung/Rechnung finden Sie anbei.
    MfG,…

  23. Hallo Florian,

    ihr sitzt fest? Sprich BRA hat euch den Rückflug für den 12. Mai verweigert? Was haben sie denn als Begründung angegeben, da sie sich ja inzwischen offiziell verpflichtet haben, die Reisenden zurückzufliegen. Wo und mit wem habt ihr bei BRA gesprochen? Welcher Flughafen bzw. Kundenhotline habt ihr kontaktiert?

    Bitte schnell antworten, denn dies ist eine interessante Entwicklung.

    Grüsse, Dietmar
    Admin brasilienmagazin.net

  24. 24
    florian

    wir (3 Personen) sitzen auch in brasilien fest. unser rueckflug war fuer den 12.5. anvisiert. wer infos hat, moege die bitte an mich weiterleiten.

    Danke

  25. 25
    DiterRio

    hallo erich,

    der § lautet § 651 k BGB, von § 651 gibt es a, b, c und so weiter

    http://dejure.org/gesetze/BGB/651k.html

    gruesse

    diter

  26. 26
    Jonas

    Hi,

    wieder einmal kann meine Freundin nicht nach Hause nach Brasilien! Wieso wieder?
    Na weil ich im Sommer 2006 Tickets von Varig hatte und diese in auch Insolvenz anmeldeten. Nach 20 h am Telefon und guten Kontakten zur Lufthansa konnte ich Sie auf Lufthansa umbuchen.
    Jetzt hab ich den gleichen Mist nochmal nur das BRA oder besser gesagt KoelnRio oder Prowhat ever Travle kein Star Alliance Partner ist.
    Naja ich nehm’s mit Humor, shit happens und außerdem bin ich ganz froh das meine Freundin nicht mehr mit dieser alten Blechbüchse von Bra fliegen muß.

    * Ich kann nur allen viel Glück wünschen,
    hoffentlich bekommt ihr euer Geld zurück um doch noch ins schöne Brasilien zu kommen und dort Urlaub zu machen.
    * Ich werde nur noch mit AIr France, Condor oder KLM fliegen, muß kein drittes mal so einen Blödsinn mitmachen

  27. 27
    florian

    Hi,
    bisher haben wir noch mit niemandem von der BRA gesprochen. KoelnRio verhandelt angeblich mit der BRA. Sie teilten mir mit, dass Sie sich bei uns melden und wir zunaechst abwarten sollten. Wer waere denn Ansprechpartner bei BRA?

  28. 28
    florian

    hier die letzte Mail von vorgestern:

    Sehr geehrter Herr XXXXXX,

    Wir haben heute morgen eine Info von BRA erhalten daß evt doch noch Alternativen für Kunden vor Ort gesucht werden. Wir warten noch auf

    genaue Informationen. Sobald uns näheres vorliegt werden Sie eine mail von uns erhalten.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Monika Weigelt
    koeln rio travel GmbH

  29. 29
    brasilblogger

    #27:

    Ich verweise hierbei auf meinen Artikel vom 25. April:
    280 koelnrio Kunden auf Rückreise nach Köln

    Die Homepage von BRA lautet: http://www.voebra.com.br/
    Hotline ist (0 xx 11) 3583 0234. (von Brasilien aus)
    Aus dem Ausland + 55 – 11 – 3583 0234.

  30. 30
    lukas

    habe mit der bra (sitz am flughafen von sp) telefoniert.

    tel. (0 xx 11) 3583-0255 oder
    tel. (0 xx 11) 3583-0122 (da bin ich durchgekommen).

    sie haben sich meine flugnummer notiert. ich soll ihnen noch meine ausgedruckte version und telefonnummer zufaxen.

    sie werden sich dann um einen rückflug kümmern. über madrid oder lissabon nach frankfurt.

    so ihre aussage.

  31. 31
    Ben

    hi zusammen,
    bin auch betroffen, haette nen rueckflug am 19.mai von rio aus.

    @lukas: wird dein flugtermin eingehalten, oder fliegst du dann an einem anderen termin?

    bin grad noch in bolivien und sprech kein wort portugisisch, ist die auskunft der BRA (tel.-num. auf der hompage von koeln-rio.de zu finden) auch in englisch?

    gruss ben

  32. 32
    lukas

    @ben
    sie haben mich gefragt wann mein rueckflug ist und wann ich zurueckfliegen moechte. sie versuchen dass bestmoeglich zu organisieren. auf den tag genau, so meine vermutung, wird es nicht hinhauen.
    diese telefonnummern habe ich ueber meine freundin, die bei koeln rio angerufen hat, bekommen. auf dem homepage stehen andere nummern.
    aber mit denen kommt man bestimmt auch durch. ich habe nach jemanden, der englisch spricht gefragt, und wurde weitervermittelt.

  33. 33
    Rene

    Hallo,
    auch ich habe mein Ticket schon bezahlt für den Spätsommer und es nervt, da ich Student bin und ich mir haltnicht mal so locker 900 Kröten hervorzaubern kann. Lohnt es sich denn einen Rechtsanwalt einzuschalten? Hat da jemand Erfahrung?

  34. 34
    Monica

    Hallo Leute!
    Gute Nachrichten: Ich habe bei meinen Bank das Geld zurückbuchen lassen und habe tatsächlich es zurückbekommen, d.h. das Konto ist noch nicht aufgelöst worden. Wenn ihr schnell genug seit… Ich glaube man kann bis zum 6 Wochen lang das per Lastschrifft abgebuchtes Geld zurückbuchen lassen. Viel Glück!
    Grüsse
    Monica

  35. 35
    Rene

    Hallo Monica,

    war das eine Zahlung per Kreditkarte? Wenn ja welche denn? Und bei welcher Bank? Wo kann man denn das zurückbuchen lassen? Muss man die Bank kontaktieren?
    Gruß
    René

  36. 36
    Monica

    Hallo René,

    Nein, ich habe per Lastschrift von meinen Sparkassekonto abbuchen lassen. Du muß nur deinen Bank kontaktieren. Vielleicht gilt es auch für Kreditkarten. Ich würde auf jedemfall anrufen.

    Grüsse
    Monica

  37. 37
    Michael

    @Manfred,
    von wem hast du denn den Sicherungsscheinerhalten? Ich hab nur die Flugbestätigung erhalten. Hat sonst noch jemand einen Sicherungsschein erhalten?
    Ich werde auf jeden Fall meine Rechtschutzversicherung bemühen und einen Rechtsanwalt einschalten.

  38. 38
    Manfred

    @Michael

    Lt. AGB der ProSkyTravel (Koelnrio Travel) stellt(e) diese „…zur Absicherung der Kundengelder Sicherungsscheine nach § 651 k BGB…“ aus.

    Diese Scheine habe ich dann bei der Pro Sky Travel angefordert und sie wurden mir auch per Post zugeschickt.

    PS: Ich habe auch einen anwalt eingeschaltet

  39. 39
    Rene

    Hallo Manfred,

    was kann ich denn dann mit so einem Sicherungsschein anfangen, wenn das Geld schon weg ist und angeblich alle Konten laut Köln Rio eingefroren sind? Was sagt der Rechtsanwalt dazu?

    Gruß

    René

  40. 40
    Manfred

    Der Normalfall ist nach meinem Verständnis so (aber ich bin da auch nur Leie):

    Der Insolvenzverwalter prüft nun die vorhandenen Werte und Vermögen des insolventen Unternehmens.
    Eine der Hauptaufgaben des Insolvenzverwalters ist wohl auch, zu überprüfen ob die Arbeitsplätze gerettet werden können und das Unternehmen irgendwie weitergeführt werden kann. Im Fall von Koelnrio Travel wird er vermutlich prüfen, ob eine andere Fluggesellschaft anstelle der BRA zukünftig die Linie bedient und so der Geschäftsbetrieb von Koelnrio Travel wieder aufgenommen werden kann, vielleicht auch über eine Auffanggesellschaft.
    Wäre dem so, dann könnten eventuell schon ausgestellte Tickets zumindest für Flüge nach einer Wiederaufnahme des Flugbetriebes wieder gültig werden, allerdings mit einer anderen Fluggesellschaft (nur eine Vermutung).

    Wenn aber solche Pläne scheitern, dann wird eine Gläubigerliste erstellt. Den Forderungen der Gläubiger werden Prioritäten zugewiesen. Meines Wissens haben z.B. Gehaltsforderungen der Mitarbeiter eine relativ hohe Priorität. An irgendeiner Stelle dieser Prioritätenliste kommen dann die Forderungen der Kunden, welche Ihre Reise schon bezahlt haben und sie werden dann auch aus dem Übriggebliebenen nach einem festegelegten Schlüssel entschädigt. Entspricht nun diese Entschädigung nicht der Höhe des geschuldeten Reisepreises, dann muß eigentlich die Insolvenzversicherung des Reiseveranstalters die Differenz tragen – wird gar nicht aus der Insolvenzmasse entschädigt sogar die volle Summe. Als rechtskräftige Bestätigung dieser Forderungen gegenüber dem Versicherer dient der Sicherungsschein und eine Nachweis, dass die Zahlung des Reisepreises bereits erfolgte (Kontoauszug oder ähnliches) sowie das Flugticket (in unserem Fall wohl die E-Mail Reservierungsbestätigung).
    Der Sicherungsschein bestätigt also dem Kunden, dass der Reiseveranstalter eine Insolvenzversicherung abgeschlossen hat.

    Der Haken ist nun folgender: PST oder Koelnrio Travel haben Sicherungsscheine auch an Kunden ausgegeben, welche „nur Flug“ gebucht haben – den Grossteil Ihrer Kunden – weil so steht es ja auch in deren AGB.
    Lt. § 651 BGB sind Sicherungsscheine zwingend dann auszugeben, wenn eine Pauschalreise gebucht wird und der ganze § 651 BGB bezieht sich wohl auf Pauschalreisen.
    Eine Pauschalreise liegt dann vor, wenn mindestens zwei Reiseleistungen unter einer Rechnung gebucht wurden, z.B. Flug und Hotel – oder – Flug und Mietwagen – etc…

    Und darauf beruft sich nun in unserem Fall der Versicherer (Gerling).
    Er erkennt die Sicherungsscheine zuerst einmal nicht an mit dem Verweis darauf, dass es sich bei „nur Flug“ nicht um eine Pauschalreise handele.
    Bei mir hat das die Versicherung schon schriftlich getan.

    Es gibt nun aber auch ein Gerichtsurteil, welches in einem solchen Fall zu Gunsten des Kunden entschieden hat und die Versicherung musste zahlen.

    Sieh dazu: http://www.finanztip.de/recht/reiserecht/iww35.htm

    Weil nun die Versicherung schon per (erstem) Schreiben offiziell die Zahlung abgelehnt hat, habe ich die Sache halt dem Rechtsanwalt übergeben.

    Mal abwarten, wie’s weitergeht.

  41. 41
    Daniel

    @ Monica

    Mir wurde von Köln-Rio mitgeteilt, daß die BRA mich nicht zurückfliegen könne, weil ich nur ein Oneway-Ticket von Rio nach Köln gebucht hatte. Ich habe das Geld dann genau wie du wieder zurückbuchen lassen, weil die ihren Teil des Vertrages ja ohnehin nicht mehr einhalten können. Allerdings haben die es sich jetzt erneut nebst zusätzlichen Gebühren von meinem Konto geholt. Dafür würde ich gerne mal eine gute Begründung hören. Wenn es nicht um soviel Geld gehen würde, wäre es fast schon lustig…

  42. 42
    Daniel

    Eine weitere Ergänzung hab ich noch:
    Meine Bank hat bei der Geldrückholaktion eine Info bekommen, daß bei einem erneuten Versuch ein Verfahren gegen mich eingeleitet wird. Nach Aussagen von Köln-Rio sind die Chancen auf eine Rückerstattung gleich Null. Und wie gesagt – Onewaybucher werden ohnehin nicht zurückgeflogen. Was will man mehr…

  43. 43
    Michael

    es gibt noch eine Gesellschaft wo der Ex-Geschäftsführer von KoelnRioTravel, Armin Truger, ebenfalls Geschäftsführer ist: http://www.pro-sky.de/de/impressum/welcome.asp
    Diese Firma scheint noch zu existieren. Wahrscheinlich wurde deswegen auch die Umbenennung von Pro-Sky Travel in KoelnRio Travel vollzogen, damit niemand auf die Idee kommt, dass die eine Firma was mit der anderen zu schaffen hat. Wahrscheinlich war zu dem Zeitpunkt der Umbenennung schon klar das KoelnRioTravel nicht mehr lange existieren wird.
    Leider nur alles Vermutungen, aber vielleicht hilft es ja

  44. 44
    Constanze

    Hallo,

    eine Info für alle, die ihren Flug schon bezahlt und die REise noch nicht angetreten haben:
    wir haben erfolgreich das Geld über unsere Bank wieder zurückbekommen – siehe Kommentar von Monica am 3.5. Begründung: 6 Wochen nach Überweisung kann man die Überweisung stornieren. Alles klar, Geld war wieder auf dem Konto. Jetzt kommt es: heute hat pro sky travel oder wer auch immer (!! man blickt ja überhaupt nicht mehr durch!!) das geld wieder zurückgeholt!!! mit der berufung auf ein urteil, dass die 6-wochen-regel nicht für insolvenz-fälle gilt!!! unglaublich, wir sind super sauer, haben jeder 900 euro bezahlt!!!!
    Wem geht es sonst noch so???
    Wir überlegen jetzt, welche Schritte wir einleiten.

  45. 45
    lukas

    hallo, hat schon jemand von euch die in brasilien bereits sind und eine rueckreise bezahlt hatten, von der bra irgendeine rueckmeldung bekommen. ich noch nicht.

  46. 46
    florian

    Hi, ich bin immer noch in brasilien. mittlerweile haben wir mehrfach mit der bra telefoniert. diese haben uns zugesichert, dass ich am do. heimfliegen kann. allerdings haben mir die idioten keinerlei flugbestaetigung geschickt. zudem habe ich keine ahnung wann und wohin ich fliege. das abenteuer geht weiter. werde morgen nochmal anrufen. ist aber alles nicht so einfach von der ilha grande aus.

  47. 47
    thomas biester

    man sollte eine sammelklage anstreben gegen insolvenzverwalter,gerling,
    und bra

    mfg biester

  48. 48
    Jasmina

    bei einer Sammelklage bin ich dabei!

  49. 49
    Rene

    Hat noch jemand einen Flug mit Kreditkarte gezahlt, ihn noch nicht angetreten aber das Geld schon abgebucht bekommen???

  50. 50
    Klaus

    Hallo,
    wir haben schon im März 2 Flüge für Ende Juli (Hin und Rück) gebucht. Das Geld wurde per Kreditkarte im März eingezogen. Wir haben einen Rechtsanwalt eingeschaltet, der uns aber geringe Chancen auf Rückerstattung des Geldes eingeräumt hat.
    An einer Sammelklage wären wir auch interessiert.

  51. 51
    Erich

    Wäre auch bei einer sammelklage dabei!
    Wer hat schon Erfahrung mit einer Sammelklage, bzw. hat einen Anwalt der sich damit gut auskennt? Wie fängt man mit so einer Klage an?

  52. 52
    Vigo Christophersen

    Hallo, auch ich sitzte in Brasilien fest. Seit 4 Tagen ist die Hotline besezt oder stellt auf Fax um…. alle anderen Nummern von BRA wissen von nix und nun wurde mir von der BRA-Agency in Belo Horizonte angeboten Geld zurückzubekommen und einen eigenen Flug zu kaufen…grosse Scheisse, da wohl keine Erstattung von Proskytravel kommt und ein Einfachflug so um die 800 € kostet. Wer hat Kontakt zur BRA und hat schon einen Flug nach Kölle über Madrid? Was passiert, wenn man erst nach seinem offiziellen Rückflugdatum Kontakt mit BRA bekommt? Müssen die dann noch immer für den Rückflug sorgen oder können die sich weigern?
    vielen Dank
    Vigo

  53. 53
    Manfred

    @ Klaus
    und an Alle die die Reise schon bezahlt haben und nun nicht fliegen werden:

    Habt Ihr Sicherungsscheine von der Pro Sky Travel oder Koelnrio Travel bekommen für Eure „nur Flugreise“?

  54. 54
    Kees

    Habe bezahlt mit Mastercard am 17. März für Hinflug im Juli und Rückflug im August für 4 Personen. Am 30 April geschrieben an Mastercard für Rückerstattung.

    Am 29 April geschreiben an Koeln Rio / Pro Sky.

    Von beiden bis jetzt noch kein Antwort……

  55. 55
    Ben

    Bei ner Sammelklage waer ich auch dabei!
    Bin naemlich auch noch in Rio und es arbeiten offensichtlich nur Deppen bei BRA.
    Schicken die mich doch tatsaechlich zum FLughafen, um mir dort eine e-mailadresse zu geben.
    aber uebers telefon war das nicht moeglich!
    ist ja nur ne stunde dorthin!
    und hat irgendjemand schon einen rueckflug zugesichert bekommen? oder ist womoeglich schon heimgeflogen?
    weil man wohl nur noch ueber Lisabon oder Madrid fliegen kann…

  56. 56
    Vigo Christophersen

    Hallo, ich habe mittlerweie einen neuen Rueckflug ueber Madrid und Amsterdam nach Koelle. Nach tagelangem Kampf mit der Hotline…die war naemlich auf Faxweiche gestellt oder besetzt und mir wurde gesagt dass das brasilianische Tradition ist, wenn zuviel Arbeit droht.
    Bin zufaellig einmal durchgekommen und habe nun die Bestaetigung recht unkompliziert per email erhalten…allerdings fliege ich erst eine Woche spaeter heim.
    Uebrigens habe ich mal versucht wegen aehnlicher Missstaende und wegen Vertragsbruches gegen Delta zu klagen und die haben es ausgesessen. International ist das mit vielen Huerden und Kosten verbunden und hat sich letzlich nicht gelohnt. Ich habe meinen Rueckflug und kaum Unkosten und werde auch keinen Verklagen.
    schoenen Gruss
    Vigo

  57. 57
    Mario

    Hi, ich habe offizielle Ansprechpartner für alle in Brasilien „gestrandete“ (mit Hin+Rückflug) von BRA erhalten.

    Es sind Luana Novais (luananovais@braereo.com.br) und Patricia Peroquetti (patricia.peroquetti@braereo.com.br), die beide komplett in die Geschichte involviert sind und die besagte Passagierliste vorliegen haben. Sie benötigten lediglich eine Kopie der Buchungsbestätigung und Kontaktdaten der Passagiere in Brasilien per Mail.
    Daraufhin werden sie sich um einen passenden Rückflugtermin bemühen. Bitte nur auf Englisch oder Portugiesisch schreiben, da beide kein Deutsch können.

    Der E-Mail Kontakt klappt echt gut (max. 1 Std. Wartezeit), am besten zu brasilianischen Geschäftszeiten 9-15 Uhr (14-20 Std.bei uns) schrieben.

    Meine Frau und meine Tochter werde vorraussichtlich in der ersten Juniwoche über Madrid zurückkommen, sogar mit unserem Wunschflughafen Frankfurt wird es laut Aussage von Frau Novais wohl klappen.

    Allen anderen wünsche ich viel Erfolg, beim erstreiten des zu Unrecht von koeln-rio einbehaltenen Geldes.

  58. 58
    Monica

    Hallo zusammen,

    Neuigkeiten:
    1. ein Insovenzverfahren wurde noch nicht eröffnet!!!!! Amtsgericht Köln anrufen und selbst fragen. Es wurde nur beantragt worden und ist jetzt in Prüfung.
    2. Für die Leute, die das Geld (in diese 6 Wochen Zeitraum) zurückgebucht haben und wurde einen 2. Mal mit Gebühren abgebucht: Laut Amtsgericht, das ist unser Recht das Geld zurückzubuchen!!!!!!!!!

    L. Grüsse
    Monica

  59. 59
    Bruno

    Sehr geehrte Frau Kubicki

    Seit ihrem Schreiben vom 3. Mai ist es ruhig ja sogar sehr ruhig um die Firma „koelnrio travel“ geworden.
    Der Verdacht kommt immer mehr auf, dass sich diese Firma kaum mehr um Ihre „Kunden“ kümmert.
    Geld kassiert und hoffen dass dies irgendwann sowieso vergessen wird, so ist in etwa mein Eindruck.
    Da bin ich nicht der einzige, wie in einer Diskussions-Plattform, auf einer Internet-Adresse zu entnehmen ist.
    Ich erwarte wenigstens ab und zu eine Info wie es jetzt weiter geht.

    Ich bitte Sie wenigstens klare Info zu geben ob die Chance besteht das Geld (von Euro 888.-) zurück zu bekommen,
    oder ich mich, an der von anderen Diskussionsteilnehmern, empfohlenen Sammelklage anschliessen sollte.

    Besten Dank

    Mit noch freundlichen Grüssen
    Bruno Mair

  60. 60
    Uljana

    bei einer Sammelklage bin ich dabei!Druss, Uljana

  61. 61
    Karlheinz

    Hallo an alle Geschädigten…
    Hier eine gute Adresse für unser Anliegen:
    Brasilienfreunde.net
    Beitrag von holgerio
    Der gute Mann ist beim MDR und verlangt von uns Infos!
    Also rannnnnnn

    Mit freundlichen Grüßen
    Karlheinz

  62. 62
    Thomas

    Hallo zusammen,

    habe mich auch mit meinem Anwalt kurz geschlossen, und da das Thema Rücklastschirft angesprochen.

    Das ist nach deutschem Recht Verkürzug der Insolvenzmasse und steht unter Strafe.

    Es bleibt anscheinend nur der Weg über ein Klage. Bin mal gespannt, was da rauskommt

  63. 63
    Michael

    Hallo Leute,
    das Thema ProSky ist wohl noch immer nicht erledigt. Wie am 4.7.07 in der Onlineausgabe des Kölner Express zu lesen war ermittelt nun die Staatsanwaltschaft wegen Betrugsverdachts gegen Armin Truger de Ex-Geschäftsführer von KölnRio.
    http://www.express.de/servlet/Satellite?pagename=XP/index&pageid=1004370693460&rubrik=200&artikelid=1182012946624

  64. 64
    Jonas

    Hallo an alle Geschädigten,

    die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ringstmeier & Kollegen ist der Zuständige Insolvenzverwalter.
    Ihr solltet mit der Kanzlei Kontakt aufnehmen falls ihr Forderungen an Koeln Rio Travel habt.
    Momentan stehen 700 Geschädigte auf der Forderungsliste.
    Dies teile mir die Zuständige Frau Weinert mit.
    Das Aktenzeichen ist: 73in196-07

  65. 65
    Lukas

    wollte nur an denene welche in Brasilien noch sind und einen Rückflug bereits gebucht hatten sagen, dass der rückflug problemlos sein müsste. bei mir hat es geklappt. bin nach madrid von dort aus nach amsterdam und dann direkt nach nürnberg geflogen. war eine lange reise, da es sich aber bei mir um einen notfall handelte war das die schnellste verbindung die mir die mitarbeiter von bra mit viel mühe zusammenbasteln konnten. ob sie jeden direkt in seine wunschstadt in dt. fliegen glaube ich nicht. aber ihr könnt ja mal freundlich nachfragen. münchen, köln, frankfurt sind bestimmt drin.

    alles gute

  66. 66
    Familie Sonntag da Cruz

    Hallo an alle,
    ich habe gestern die Staatsanwaltschaft in Köln angerufen, um zu fragen, was wir noch unternehmen können. Man sagte mir, ich könne Strafanzeige erstatten (Az 112) und die Entschädigung anfordern. Das werden wir zusätzlich tun. Ich persönlich mache mir keine große Hoffnungen auf das Geld. Doch da von Betrug ausgegangen werden kann, muss Truger ja nicht unbedingt verschont bleiben.
    Bin gespannt wie’s weiterageht.
    Nicht aufgeben!
    Gruß
    Familie Sonntag da Cruz

  67. 67
    Dennis

    Hallo,

    heute bekam ich Post von der Anwaltskanzlei Dr. Ringstmeier & Kollegen mit der Aufforderung meine Forderung gegenüber koelnrio travel anzumelden. Der Vordruck ist ja recht simpel, aber man möchte ja nichts falsch machen! Hat schon jemand soetwas augefüllt? Wie sieht es aus mit den Zinsen, Erläuterung der Forderung, welche Unterlagen sendet Ihr mit? Abgesonderte Befriedigung? Wer hat Ahnung bzw. kann hilfestellung geben? Infos bitte hier posten oder direkt an Mich.

    Viele Grüße

    Dennis

  68. 68
    Marco

    Weiss jemand, was bei der Konkursverhandlung am 25/10/2007 rausgekommen ist? Fuer Nachrichten waere ich sehr dankbar.

  69. 69
    Marco

    Hallo liebe pro sky travel Geschaedigten in Deutschland! Ich habe mal ein kleines Screening bezuegl. des Geschaeftsfuehrer Armin Truger gemacht und er ist auch Geschaeftsfuehrer eines weiteren Unternehmens in Koeln: http://prosky.angel.de/de/home/welcome.asp Jetzt frage ich mich, ist es laut deutschem Recht nicht so, dass ein Geschaeftsfuehrer, der Insolvenz eines Unternehmens angemeldet hat, nicht unmittelbar UNFAEHIG andere Firmen als Geschaeftsfuehrer zu leiten (zumindest im gleichen Bundesland)? Ich bitte Euch, die Ihr in Deutschland seid darueber Erkundigungen einzuholen. Wir haben fast Euro3000 bei der pro sky travel verloren. Weiss jemand was bei der Insolvenzverhandlung am 25/10/2007 rausgekommen ist?

  70. 70
    Bernd Schiller

    Meine Frau ist auch von der pleite betroffen, würde mal neugierig sein, ob es sich überhaupt lohnt, irgendwelche Forderungen zu stellen, ich glaube es werden nur wieder Kosten entstehen, und im Endefekt hat man nichts davon, oder weiß einer mehr