<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Lange Schlangen am VARIG-Schalter

Datum: 21. Juli 2006
Uhrzeit: 13:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Am Tag 1 nach der Versteigerung der bankrotten Fluggesellschaft VARIG haben hunderte von Personen die brasilianischen Flughäfen aufgesucht, um ihre Flugticket auf andere Gesellschaften umzubuchen. Laut Medienangaben kam es zu keinen Tumulten, alles sei ruhig und geordnet abgelaufen.

VARIG gab bekannt, derzeit national nur noch die Strecke Rio de Janeiro – São Paulo zu bedienen. Somit werden nur noch zwei der ursprünglichen 25 nationalen Ziele angeflogen. Diese derzeitige Stillegung der Strecken soll noch bis Ende nächste Woche beibehalten werden. Ab dem 28. Juli soll sich der Flugbetrieb jedoch normalisieren und weitere Destinationen angeboten werden.

Der Schwerpunkt liegt in der Zukunft im internationalen Bereich, gab ein Unternehmenssprecher bekannt. Man wolle jedoch auch zukünftig den Passagieren wieder mehr Optionen bezüglich Flugzielen und Flugzeiten anbieten. Das Unternehmen wolle versuchen, schnell wieder zur Rentabilität zurückzukehren.

Inzwischen haben verschiedene Leasingfirmen begonnen, ihre Flugzeuge abzuholen. VARIGLOG hat derzeit 13 Maschinen in Gebrauch. Weitere 48 Flugzeuge stehen in den Wartungshallen. Sie waren bis zum gestrigen Tag durch einen Beschluss eines New Yorker Gerichtes vor der Pfändung geschützt.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten