Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Maracanã soll nun doch WM-Stadion werden

maracana_07.jpg

Datum: 26. Januar 2007
Uhrzeit: 17:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro soll nach Meinung des Präsidenten des brasilianischen Fussballverbandes CBF nun doch bei der Weltmeisterschaft 2014 im eigenen Land genutzt werden.

CBF-Oberhaupt Ricardo Teixeira gab dies heute nach einem Treffen mit dem Gouverneur von Rio de Janeiro bekannt. Teixeira begeht damit eine Kehrtwendung, war nach seiner Meinung das frisch renovierte Stadion grundsätzlich veraltet und sollte bei einer erfolgreichen Bewerbung Brasiliens einem Neubau weichen. Bis heute hätte sich die Regierung des Bundesstaates nie bemüht, dem Verband eine für das Stadion vorteilhafte Präsentation und Argumentation zu unterbreiten. Dies habe sich nun geändert.

Zugleich bestätigte Teixeira nach seinem Gespräch mit dem erst seit 01. Januar 2007 befindlichen Sérgio Cabral Filho, dass ab sofort das Stadion auch wieder für Länderspiele der Seleção genutzt werden solle. Vereinbart wurde, dass auf jeden Fall das erste Spiel der WM-Qualifikation 2010 dort stattfinden wird. Und dass es natürlich auch Austragungsort bei der WM 2014 sein werde, sofern Brasilien den Zuschlag erhält.

Das erste Qualifikationsspiel der Seleção unter ihrem Trainer Dunga wird wahrscheinlich im September oder Oktober diesen Jahres stattfinden. Bislang hat der südamerikanische Fussballverband Conmebol die genauen Spieltage nicht terminiert. Das letzte Mal spielte die brasilianische Fussball-Nationalmannschaft im September 2000 in dem grössten Stadion der Welt. Damals gewannen die Karnariengelben unter Coach Vanderlei Luxemburgo mit 5:0 gegen Bolivien, unter anderem durch 3 Tore von Stürmerstar Romário.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!