Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Zweite Bronzemedaille im Boxen durch Yamaguchi Falcão

yama3

Datum: 11. August 2012
Uhrzeit: 02:25 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der Boxer Yamaguchi Falcão hat für Brasilien eine weitere Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in London gewonnen. Für den 24-jährigen aus dem Bundesstaat Espírito Santo ist sie Belohnung für den Einzug ins Halbfinale, wo er am Freitagabend (10.) in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm dem Russen Egor Mekhontcev klar mit 21:11 unterlag. Da beim olympischen Boxwettbewerb kein Kampf über Platz 3 ausgetragen wird, erhalten die Verlierer der Halbfinals automatisch das begehrte Edelmetall.

So sehr sich Yamaguchi auch mühte, gegen die russische Kampfmaschine hatte er keine Chance. Immer wieder prasselten Schläge auf ihn ein, für die Zuschauer sah es teilweise nach eine möglichen K.O.-Sieg aus. Doch der Brasilianer hielt bis zum letzten Gong durch und konnte dabei ebenfalls noch den ein oder anderen Treffer landen. An der Deutlichkeit des Ergebnisses änderte dies jedoch wenig.“Er war physisch eine bisschen besser vorbereitet als ich. Ich weiss, dass ich gut vorbereitet und konzentriert in den Kampf gegangen bin. Ich gehe nun Bronze. Es ist eine große Ehre nicht nur für mich, sondern für ganz Brasilien und für meine Familie“ so Yamaguchi unmittelbar nach dem Kampf.

Für Brasilien war es bereits die zweite Medaille im Boxwettbewerb der diesjährigen Sommerspiele. Zuvor hatte bei den Frauen die 30-jährige Adriana Araújo aus Bahia in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm das Halbfinale erreicht. Auch sie verlor den Kampf um den Einzug ins Finale und musste sich wie Yamaguchi mit Bronze zufrieden geben. Am Samstag (11.) steigt noch dessen zwei Jahre jüngerer Bruder in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm in den Ring. Er konnte sich jedoch nicht nur sprichwörtlich ins Finale durchboxen und kämpft nun erstmalig seit 44 Jahren für Brasilien um olympisches Gold.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Washington Alves/AGIF/COB

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!