Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Mehr als 128 Mio. Wähler bei Kommunalwahl in Brasilien

Datum: 28. September 2008
Uhrzeit: 01:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

wahl brasilienMehr als 128 Millionen Brasilianer müssen am 05. Oktober 2008 bei den landesweiten Kommunalwahlen in Brasilien ihre Stimme abgeben. Laut der der obersten Wahlbehörde liegt die Zahl damit um 7,58 Prozent höher als bei den letzten Kommunalwahlen im Jahr 2004.

Die meisten Wähler leben im Bundesstaat São Paulo: 29.143.285. Dahinter folgt Minas Gerais (14.072.285), Rio de Janeiro (11.259.334) und Bahia (9.153.629). Roraima (247.790), Amapá (384.825) und Acre (443.148) schliessen die Liste der Bundesstaaten ab.

In der Stadt São Paulo sind mit 8.198.282 Personen die meisten Wahlberechtigten eingetragen. Aber im Bundesstaat São Paulo liegt auch das Munizip mit den wenigsten Wählern. In Borá entscheiden lediglich 924 Personen über den Bürgermeister, den Vize-Bürgermeister und neun Abgeordnete.

Gestiegen ist auch erneut der Anteil der Frauen bei den Wahlberechtigten. In diesem Jahr sind es 51,73 Prozent. Im Jahr 2004 waren es 51,21 Prozent, im Jahr 2000 nur 50,48 Prozent.

Rund 400.000 elektronische Wahlurnen kommen im ganzen Land zum Einsatz. In 5.563 Städten werden Bürgermeister, Vizebürgermeister und insgesamt 52.137 Abgeordnete der Stadtparlamente gewählt. Da sich über 350.000 Kandidaten zur Wahl stellen, hat in etwa nur jeder 7. die Chance auf ein politisches Mandat für die kommenden 4 Jahre.

In Brasilien herrscht Wahlpflicht. Im Hauptstadtdistrikt Brasília und auf der Inselgruppe Fernando de Noronha im Bundesstaat Pernambuco finden jedoch keine Wahlen statt. Auch die im Ausland gemeldeten Brasilianer brauchen nicht zu wählen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!