Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Russland hebt Importverbot für Fleisch aus Paraná auf

Datum: 01. Dezember 2007
Uhrzeit: 21:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Zebu-Rind: schmackhaftes Fleisch aus BrasilienAb heute (01.12.) darf Brasilien wieder Rind- und Schweinefleisch aus dem Bundesstaat Paraná nach Russland exportieren. Wie das regionale Agrarministerium mitteilte, hatte dies die russische Botschaft bereits am 23. November telefonisch dem Agrarminister von Paraná, Valter Bianchini, mitgeteilt und später per Email bestätigt.

Seit knapp über 2 Jahren bestand das Importverbot, nachdem in dem südlichen Bundesstaat Brasiliens erste Vorfälle der Maul- und Klauenseuche aufgetreten waren. Für die Züchter und Exporteure war dies damals ein herber wirtschaftlicher Einschnitt, da Russland bis dahin ein wichtiger Absatzmarkt für paranaensisches Fleisch gewesen war.

Die Ausfuhrgenehmigungen seitens der brasilianischen Behörden konnten nun auch erteilt werden, da sämtliche Kühllager und Schlachtereien schon im Vorfeld auf die Einhaltung der neuen für ganz Brasilien einheitlichen Exportbestimmungen für Fleischprodukte überprüft wurden. Der Freigabe ging ein Besuch einer russischen Delegation im September dieses Jahres voraus, die sich ebenfalls von den Zuständen der Schlachtereien und Verarbeitungsbetriebe überzeugte. Nach wie vor besteht jedoch ein Importverbot für Rind- und Schweinefleisch in die 27 Mitgliedsstaaten der europäischen Union.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!