Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Kreditkarten für Brasiliens Nachwuchs

Datum: 13. Oktober 2006
Uhrzeit: 18:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Nach einer Erhebung der IBOPE Mídia besitzen heute rund 28% der Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren in Brasilien eine Kreditkarte für das Konto der Eltern oder Verwandten.

Dies wurde nun im Target Group Index in Zusammenarbeit mit Kantar Media Research festgestellt. Hierzu wurden 11 brasilianische Kaufregionen untersucht: São Paulo, Rio de Janeiro, Porto Alegre, Belo Horizonte, Curitiba, Brasília, Salvador, Recife, Fortaleza und Besiedlungsgebiete mit mehr als 50.000 Einwohnern im Bundesstaat São Paulo sowie in den Regionen im Süden und Südosten Brasiliens. Betroffen sind 9.2 Millionen Kinder und Jugendliche, knapp 15% der Bevölkerung der vorgenannten Gebiete.

Die Untersuchung zeigt auch, dass die überwiegende Mehrheit der brasilianischen Jugend (76%) optimistisch in die Zukunft sieht und an eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation innerhalb der nächsten 12 Monate glaubt. Und 47.2% sind davon überzeugt, dass die Situation heute besser ist als vor einem Jahr.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!