<script>

Geistheiler João de Deus soll Hilfesuchende sexuell missbraucht haben

john-of-god

Der brasilianische Geistheiler João de Deus soll zahlreiche Frauen sexuell missbraucht haben (Foto: Reproduktion)
Datum: 12. Dezember 2018
Uhrzeit: 20:29 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare

Dutzende Frauen werfen dem brasilianischen Geistheiler João de Deus sexuelle Übergriffe vor. Auf der Suche nach Heilung pilgern jährlich tausende Menschen, hochrangige Politiker und Persönlichkeiten aus dem Showbusiness zu ihm. Jetzt treffen John of God die Vorwürfe sexuellen Mißbrauchs.

Unter den Opfern sollen ebenso Minderjährige sein, wie es heißt. Anzeigen hat es scheinbar schon vor geraumer Zeit gegeben, wie Medien berichten. Zu einer Verurteilung ist es bisher indes nicht gekommen.

Öffentlich geworden sind die Vorwürfe erst durch die Ausstrahlung einer Talkshow Freitagnacht (7.) im brasilianischen Fernsehen, in der die holländische Choreografin Zahira Lieneke Mous und andere Frauen von sexuellen Mißbräuchen während spirituellen Einzelsitzungen berichtet haben.

In nur zwei Tagen haben sich daraufhin bei der Polizei im Bundesstaat Goiás 25 Betroffene gemeldet. In Goiás liegt die Kleinstadt Abadiânia, in der João Teixeira de Faria seit über 40 Jahren das Zentrum „Casa Dom Inácio de Loyola“ betreibt. Bis zu zehntausend Menschen suchen dieses auf der Suche nach spiritueller und körperlicher Heilung monatlich auf.

Bei der Staatsanwältin Gabriela Manssur sollen sich nach der Ausstrahlung der Talkshow in kuzer Zeit 200 Frauen aus den verschiedensten Regionen Brasiliens gemeldet haben. Manssur hatte bei der Talkshow zur rechtlichen Situation Stellung genommen.

Mittlerweile sind die Behörden aktiv geworden. Staatsministerium und Zivilpolizei haben Arbeitsgruppen mit Ermittlern und Psychologen eingerichtet und mit der Aufnahme von Zeugenaussagen begonnen. Eigens eingerichtet wurde ebenso eine E-Mail-Adresse für mutmaßliche Opfer. Geprüft wird ebenso eine vorübergehende Schließung des Zentrums.

Der 76-jährige João Teixeira streitet die Vorwürfe ab. In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat „John of God“ in der Vergangenheit bei Geistheilungstagen in verschiedenen Städten die Messehallen gefüllt.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2019 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten