Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

brasilblogger hat endlich Satellitenschüssel im Garten

Datum: 13. Juni 2007
Uhrzeit: 16:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Jaja, lange mussten die brasilblog-Leser auf diesen Moment warten. Und noch länger der brasilblogger samt Familie. Doch seit gestern abend ist es soweit. Das Provinznest Toledo im äussersten südwesten Brasiliens hat eine funktionierende Satellitenschüssel mehr.

Tief musste ich ja nicht in die Tasche greifen, und eigentlich war es lange Zeit einfach Faulheit, um ein günstiges Angebot zu finden. Doch gestern lief ich an einem Elektronikladen vorbei und fragte einfach einmal nach dem Preis. Die Parabolantenne mit einem Durchmesser von 1.90m inkl. dem Receiver und der Installation war zum Schnäppchenpreis von 340 R$ (ca. 128 Euro) zu bekommen. Und konnte sogar noch am selben Tag aufgebaut werden. Da hiess es zugreifen.

Ich habe zwar 2 normale Antennen auf dem Dach, doch damit bekomme ich gerade einmal 5 Kanäle, und den wichtigesten, REDE GLOBO, nur mittelmässig. Bei schlechtem Wetter regnet es nicht nur draussen, es schneit dann sogar im Fernseher. Glücklicherweise ist hier auf dem Grundstück schon ein Betonpfosten errichtet worden, auf dem wir dann die neue Parabolantenne installieren konnten. Nach rund 90 Minuten war die Arbeit erledigt und nun wir haben bei den wichtigsten Programmen ein wesentlich besseres Bild.

parabolica_brasil.jpg

Um alles Porgramme hier in der Region perfekt zu empfangen, wird bei dem altertümlichen Satelliten mit starken Empfangsschwankungen mindestens eine 2.40m grosse Antenne benötigt. Oder ein wesentlich teurerer digitaler Empfänger. Doch bei den analogen Spartenkanälen reden wir jedoch nur von religiösen Sendern oder von Sendern, die über die Landwirtschaft informieren und Kühe zum Verkauf anbieten.

So wahrhaft neues gibt es daher nun auch mit Satellitenempfang nicht zu berichtet. Ich habe nun zwar auch Liveübertragungen aus dem Kongress un Senat in Brasília im Haus, Vilma hat drei Shoppingkanäle, die sie hoffentlich selten anschaltet und Jasmin hat TVescola, das Schulfernsehen, welches interessante Berichte aus Natur und Wissenschaft anbietet.

Aber für alle, die sich vielleicht auch mit dem Gedanken beschäftigen, eine Schüssel und Receiver für den unverschlüsselten analogen brasilanischen Satelliten BRASILSAT B1 anzuschaffen, hier die Kanalübersicht. Die rot unterlegten Sender sind hierbei die analog ausgestrahlten Programme.

In Brasilien gibt es selbstverständlich auch digitales PAY-TV über Satellit, via SKY TV. Doch da kostet das günstigste Paket gleich 85 R$ (ca. 32 Euro) im Monat, das Vollprogramm mit Sport und Spielfilmkanälen wie HBO liegt dann gleich bei 180 R$ (ca. 68 Euro). Und das lohnt wirklich nicht.

Einen Nachteil hat das SAT-TV nun für uns. Die Fernsehsender strahlen via Satellit natürlich ihre nationalen Programme aus. Lokale Nachrichten oder auch lokale Werbung bekommen wir nun natürlich nicht mehr zu sehen. Ausser wir schalten auf die Hausantenne um – die bleibt natürlich weiterhin angeschlossen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!