Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Inspektion gegen Dengue

dengue_kontrolle.jpg

Datum: 21. März 2007
Uhrzeit: 13:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Dengue entwickelt sich immer mehr zu einem Problem in Brasilien. Die Behörden versuchen daher, durch Prävention die Ausbreitung der Krankheit einzudämmen. Auch hier in Toledo werden regelmässig Inspektionen unseres Grundstückes durchgeführt. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes überprüfen dabei, ob sich auf dem Gelände keine offenen Behältnisse mit Brackwasser befinden, wie z.B. Eimer, Giesskannen oder Autoreifen. Zudem sehen sie nach, ob die Untersetzer von Blumentöpfen trocken, bzw. mit Sand gefüllt sind. Denn stehendes Wasser ist eine ideale Brutstelle für das Moskito. Die Larven können dort in aller Ruhe schlüpfen und dann die gefährliche Krankheit verbreiten.

Jeder Hausbesitzer hat zudem einen Zettel am Haus, auf dem die „Besuche“ protokolliert werden. Ich habe unseren, der sich im Räumchen mit der Waschmaschine befindet, einfach einmal fotografiert. Zudem notieren die Mitarbeiter dies auch noch auf einer Liste, die später in ein Computersystem eingespeist wird. Zukünftig sollen dann diejenigen, bei denen Verstösse aufgetreten sind, häufiger kontrolliert werden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Brasilien Nachrichten - Sechsmal mehr Todesfälle an hämorrhagischer Dengue in Rio de Janeiro - brasilblog.de - News live aus Brasilien