<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Film-Tip: Mission

Datum: 08. April 2006
Uhrzeit: 12:13 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

(The Mission)

Historiendrama, England 1986

Regie: Roland Joffé
Buch: Robert Bolt
Musik: Ennio Morricone (!)

Darsteller: Robert De Niro – Jeremy Irons – Ray McAnally – Liam Neeson – AIDAN QUINN – Ronald Pickup – Charles Low – Monirak Sisowath – Asuncion Ontiveros – Cherie Lunghi – Daniel Berrigan

Mitte des 18. Jahrhunderts am Rio de la Plata. Beim Austausch von Grenzgebieten zwischen den Spaniern und Portugiesen kommt es zu Konflikten zwischen jesuitischen Missionsstationen, die sich für eine autonome Indianer-Politik engagieren, den Kolonialisten und ihren europäischen Hintermännern, die vom Sklavenhandel profitieren. Einige der Missionare widersetzen sich ihrer Obrigkeit, weil sie die Guarani-Indianer nicht den Kolonialisten ausliefern wollen. Mit Duldung des Kardinals, eines Abgesandten des Papstes, der die Grenzbereinigung überwacht, metzelt ein militärisches Expeditionskorps die Aufständischen brutal nieder. Der Jesuitenpater Gabriel und der zu den Jesuiten übergetretene ehemalige Söldner und Sklavenhändler Mendoza widersetzen sich auf unterschiedliche Weise der Entscheidung ihrer Kirche, die Missionen zu schließen; beide kommen dabei ums Leben.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Careca

    In irgendeinem Forum dieses WWW hat einer dazu angemerkt, ich hätte anmerken müssen, dass der Film in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag gezeigt wird. Also Donnerstag nacht oder auch Freitag früh. Also von Gründonnerstag auf Karfreitag.
    Oder so …
    Ich denke, ich sollte das hier auch anmerken, denn manchmal ist die Welt voller DAUs und wir (digdigger u.a.) sind nur die Showmaster …
    😐
    😈
    💡
    😆

  2. 2
    digdigger

    Nun kannst du es ja ändern. Du wirst doch noch deine eigenen Beiträge bearbeiten können, oder? :mrgreen: Aber ich habe es mal schnell für dich gemanagt.

  3. 3
    Careca

    Können schon. Wollen aber nicht.
    Denn eigentlich ist schon klar, dass Freitag 0:35 nicht ein gefühlter Samstag um 0:35 sein kann. Ich weiss zwar nicht, wie solche Leute deren Fernsehzeitung lesen. Nicht dass die dann sagen: „Dumme Zeitung. 0:35 gibt es nicht. Bei denen ist der Freitag schon um 23:59 vorbei.“
    😈

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten