Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Nackt im Playboy: Siri posierte vermutlich für weniger Geld

siri_playboy_nua.jpg

Datum: 05. August 2007
Uhrzeit: 10:55 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Vermutlich hat Iris Stefanelli ihr Salär für die Nacktfotos in der Augustausgabe des brasilianischen Playboy erheblich aufgerundet. Die Teilnehmerin der letzten Big Brother Brasil – Staffel hatte in einem Fernsehinterview behauptet, 700.000 R$ (rund 275.000 Euro) dafür erhalten zu haben, wahrscheinlich „die höchste Summe, die Playboy jemals dafür bezahlt hat“.

siri nackt im playboy

Die tatsächliche Summe wurde bislang nicht veröffentlicht, dürfte jedoch deutlich darunter liegen. Zumindest Playboy selbst wollte den Betrag nicht bestätigen. Teilweise ist in brasilianischen Medien sogar nachzulesen, dass entsprechende Stellen des Verlagshauses Abril die Summe dementiert hätten. Die Ausgabe mit den erotischen Fotos ist landesweit ab Dienstag an den Zeitschriftenständen erhältlich.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    rallep

    also 275 mille fuer zwei hupen und ne muschi…unglaublich, sowas siehste an jedem ffk strand fuer 5 euro eintritt