Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilianischer Tag bei Fritz

Datum: 18. September 2006
Uhrzeit: 15:22 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Fritz, ein jugendlich moderner Radiosender des rbb, präsentiert die kommenden Tage in seinem Programm die Popkomm in Berlin. Zu diesem Anlass veranstaltet der Sender am Dienstag, den 19.09.2006 einen brasilianischen Tag. Und vom 20. bis zum 22. September gibt es ausgewählte Konzerte von der Popkomm ebenfalls im Programm zu hören.

Leider kann man über das Internet keine detaillierten Programminfos zum brasilianischen Tag abrufen, nur ein Teaser verrät ein wenig über die Leidenschaft brasilianischer Musik. Wer mehr wissen will, sollte einfach einschalten.

Brasilien ist Musik

Sie sind überall. Vor allem jetzt. Musiker überfluten die Stadt. Sie quellen aus Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnen direkt in die Stadt. Die Popkomm ist in Berlin und mit ihr viele Konzerte.

Und die Popkomm hat Brasilien mitgebracht. Als Partnerland. Brasilianische Musiker werden jeden Abend in der Kulturbrauerei zeigen, was dieses riesige Land an musikalischen Leckerbissen alles hergibt. 20 Bands in 5 Konzerten und keine Überschneidungen. Angefangen bei Choro, Batucadas, Forró, Samba, Bossa Nova bis hin zu Baile Funk, Brazilectro, Brazilian Hip Hop und Drum’n’Bass.

Brasilianische Musik ist offen für Einflüsse aus aller Welt und hat im Gegenzug immer wieder entscheidenden Einfluss auf den Rest der Welt gehabt. In Brasilien vermischt man unvoreingenommen alles was gefällt – sei es Rock mit Samba, Bossa Nova mit Elektro oder volkstümliche Rhythmen als Basis für Hip Hop. So sind viele Stile geboren, für die Brasilien heute berühmt ist: Samba, Bossa Nova, Brazilectro, Baile Funk.

Ein Land mit 180 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von Europa lässt sich natürlich nicht auf ein paar Bands und Genres reduzieren. Musik aus Brasilien kann man nicht zusammenfassen, man muss sie erleben. Denn „live“, das ist für Brasilianische Musiker kein Ausnahmezustand, sondern das normalste der Welt. Und so sollte man diese Musik auch genießen…

Quelle: http://www.fritz.de

Ich werde also morgen mal reinhören. Einen Livestream übers Internet gibt es nämlich auch.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!