Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Hunderttausende zu Silvester-Party in Rio de Janeiro erwartet

feuerwerk-2010

Datum: 31. Dezember 2010
Uhrzeit: 14:58 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Rio de Janeiro in Brasilien findet auch in diesem Jahr erneut eine der grössten Silvester-Partys weltweit statt. Mehr als eine halbe Million Menschen werden am letzten Abend des Jahres 2010 am weltberühmten Strand im gleichnamigen Stadtteil Copacabana erwartet. Auf gleich vier Bühnen präsentiert die Stadtverwaltung der Millionenmetropole zahlreiche bekannte Künstler bis in die frühen Morgenstunden.

Höhepunkt der Nacht dürfte jedoch wie gewohnt das gigantische Feuerwerk über der Guanabara-Bucht werden. Das „Fogo Artificial“ wird von zahlreichen Booten und Fähren abgefeuert und ist dadurch von allen Richtungen zu beobachten. Wer tief in die Tasche greift, kann das Spektakel vom Zuckerhut oder einem Hoteldach aus bewundern, aber auch das normale Publikum hat von den Stränden der Stand einen ausgezeichneten Blick auf die pyrotechnischen Effekte. Zudem überträgt Mediengigant Globo den Jahreswechsel landesweit im Fernsehen.

Eröffnet wird der Abend an der Copacabana gegen 18 Uhr. Mit Samba-Klängen von Alcione (Bühne „Brasil“) wird das Publikum angeheizt, danach stehen ab kurz nach 20 Uhr mit Daniela Mercury (Bühne „Brasil“) und Sandra de Sá (Bühne „Santa Clara“) gleich zwei Top-Acts auf dem Programm. Und nach Mitternacht kann das Mammutpublikum zudem noch zur Musik von Zeca Pagodinho (Bühne „Brasil“) unter dem wachen Blick des Cristo Redentor in das neue Jahr hinein feiern.

Aber auch der Karneval kommt nicht zu kurz. Mit Grande Rio und Unidos da Tijuca (Bühne „Brasil“) und Beija-Flor und Vila Isabel (Bühne „Santa Clara“) präsentieren sich gleich vier Sambaschulen der Grupo Especial im Carnaval 2011 den Zuschauern. Der Jahreswechsel 2010 / 2011 in Rio de Janeiro dürfte bei tropisch warmen Temperaturen damit abermals ein unvergessliches Erlebnis werden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Stadtverwaltung Rio de Janeiro

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!