<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Überwachungskamera in São Paulo zeigt den Moment des Erdbebens

Datum: 23. April 2008
Uhrzeit: 20:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Eine Überwachungskamera der Polizei hat im São Paulo den Moment des Erdbebens aufgezeichnet. Die Bilder wurden am heutigen Mittwochabend in Brasilien veröffentlicht. Die Kamera ist im 16. Stock eines Hochhauses monitiert und dient der Verkehrsüberwachung. Im Moment der Erdstösse kann man eindeutig ein Wackeln erkennen. Allerdings wird daraus auch ersichtlich, dass Autofahrer von den Erdstössen kaum etwas gespürt haben. Der Verkehr läuft ungehindert weiter.

Am Dienstagabend gegen 21 Uhr Ortszeit (02 Uhr MESZ) erschüttete das Erdbeben den Küstenbereich im Süden Brasiliens (mehr…). Betroffen waren die Bundesstaaten São Paulo, Rio de Janeiro, Parana und Santa Catarina. Im vom Epizentrum im atlantischen Ozean 270 Kilometer weit entfernten São Paulo wurde keine grösseren Schäden gemeldet, lediglich in einem Krankenhaus fielen Fliesen von der Wand.

Im Küstenbereich allerdings waren die Auswirkungen gravierender. So entstanden in der Stadt Mogi das Cruzes bei zwei Hochhäusern Risse, es besteht jedoch keine Einsturzgefahr. In der Gemeinde im Grossraum der Millionenmetropole waren jedoch auch rund 5.000 Häuser bis zum Mittwochnachmittag nach einem durch das Erdbeben verursachten Rohrbruch von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten.

In allen betroffenen Bundesstaaten griffen besorgte Anwohner zum Telefon und riefen Polizei und Feuerwehr an. Laut den Behörden sind mehrere tausend „Notrufe“ eingegangen, bis auf wenige Ausnahmen waren jedoch keine Einsätze notwendig. Nach derzeitigem Sachstand wurde durch das Beben mit Stärke 5.2 auf der nach oben offenen Richterskala kein Mensch verletzt. Es war das schwerste Beben seit 10 Jahren. 1998 wurde zuletzt im Mato Grosso ein Vorfall dieser Dimension registriert.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten