Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasiliens Städte sollen durch Öko-Bauten wieder grüner werden

cidade-verde

Brasiliens Städte sollen durch Öko-Bauten wieder grüner werden (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 28. Oktober 2014
Uhrzeit: 22:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare

Brasiliens Städte sind auf dem Weg grüner zu werden. Schon jetzt gibt es in etlichen Gemeinden Maßnahmen, um Hauseigentümer zum umweltfreundlicheren Bauen zu animieren. In Rio de Janeiro findet nun die 4. Konferenz „Grüne Städte“ statt. Auf der Veranstaltung wird darüber diskutiert, wie Städte und Siedlungen zum Klima- und Umweltschutz beitragen und ihren Kohlendioxidausstoß reduzieren können.

Schon jetzt gewähren viele brasilianische Städte einen Rabatt auf die Gebäudesteuer, wenn die Eigentümer umweltfreundliche Maßnahmen ergreifen oder schon beim Bau darauf achten. Solaranlagen, das Sammeln und verwerten von Regenwasser, eine energiesparende Bauweise sind einige der Beispiele dafür. In den Metropolen São Paulo, Rio de Janeiro, Manaus und Curitiba wurde der grüne Rabatt bereits eingeführt. In Recife wird derzeit über die Einführung eines Gesetzes diskutiert, das begrünte Dächer für Wohnhäuser mit mehr als vier Stockwerken vorschreibt. Sie sollen die Erhitzung der Luftschichten über versiegelten Flächen vermindern.

Nicht nur bei den Gebäuden wird auf den Umwelt- und Klimaschutz geachtet. In Rio de Janeiro wird versucht, die Effizienz des Verkehrs zu verbessern, um den Ausstoß von Schadstoffen und Kohlendioxid zu verringern. Immerhin hat sich die Stadt zum Ziel gesetzt, bis 2020 ihren CO²-Ausstoß um 20 Prozent zu verringern. Nach Angaben der Kommission über den Klimawandel des brasilianischen Kongresses entstehen 70 Prozent der Treibhausgase in den Städten. Das soll sich ändern. Dabei geht es nicht nur um den Schutz der Umwelt und die Verminderung eines Klimawandels, sondern ebenso um die Bewohner der Städte, die letztlich unter den Auswirkungen dieser Veränderungen leiden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!