Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Chirurgie in Rio de Janeiro geschlossen

Datum: 20. September 2006
Uhrzeit: 18:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Seit heute ist die chirurgische Abteilung im Krankenhaus Hospital Universitário Pedro Ernesto (Hupe) in Rio de Janeiro geschlossen. Diese Massnahme wurde notwendig, nachdem die private Reinigungsfirma angekündigt hat, die Arbeit einzustellen, da die Regierung die Rechnungen nicht bezahle. So könne die entsprechende Hygiene und Sterilisation der Operationsräume nicht mehr gewährleistet werden.

Ärzte, Mitarbeiter des Krankenhauses und Angehörige von Patienten demonstrierten heute für notwendige Verbesserungen. Seit Wochen leidet das Krankenhaus unter fehlenden Zahlungen. Inzwischen konnte auch die Essensversorgung der Patienten nicht mehr sichergestellt werden. Familienmitglieder waren gezwungen, täglich Essen für ihre Angehörigen vorbei zu bringen.

Jeden Tag fehle etwas anderes. Einmal sei es Kleidung, einmal Verbandsmaterial, so ein Doktor gegenüber der brasilianischen Presse. Ausserdem wären von den 20 Operationssälen derzeit maximal acht funktionsfähig. In den anderen würden Beamtungsgeräte und Monitore fehlen. Seit vergangenem Freitag wären rund 40 Operationen abgesagt worden.

Die Aussenstände beziffert die Krankenhausleitung derzeit auf 3 Millionen Reais (ca. 1.07 Millionen Euro). Diese müssten umgehend angewiesen werden, um den Betrieb wieder aufnehmen zu können. Die verantwortliche Mitarbeiterin im Ministerium, die für die Zuweisungen an die Krankenhäuser zuständig ist, erklärte heute, dass die Zahlungen mittlerweise veranlasst wurden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!