Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Unwetter in Rio de Janeiro fordern mehr als 350 Menschenleben

friburgo-erdrutsch

Datum: 13. Januar 2011
Uhrzeit: 11:35 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Rio de Janeiro in Brasilien sind nach verheerenden Unwettern bislang mindestens 362 Menschen ums Leben gekommen. Sintflutartige Regenfälle lösten in der Bergregion des Bundesstaates zahlreiche Erdrutsche aus, hunderte Häuser wurden unter Schlamm- und Gerölllawinen begraben. Am schlimmsten betroffen ist die Stadt Nova Friburgo, wo bislang 168 Todesopfer zu beklagen sind. Zudem werden Todesfälle aus Teresópolis (158) und Petrópolis (36) gemeldet.

Laut dem Leiter des regionalen Zivilschutz könnte sich vor allem in Teresópolis die Zahl der Toten in den kommenden Stunden noch erhöhen, da die Rettungskräfte bislang noch nicht an sämtliche Unglücksorte vordringen konnten. Vize-Gouverneur Luiz Fernado Pezão machte sich inzwischen selbst ein Bild von der Lage und klassifizierte die Situation nach einem Überflug als „schlimmer wie in Angra dos Reis im vergangenen Jahr“. Zu Jahresbeginn 2010 waren bei einem Erdrutsch in dem vor allem bei Touristen beliebten Küstenort mehr als 85 Menschen ums Leben gekommen.

StepMap-Karte StepMap

Durch die Erdrutsche ist in den betroffenen Gemeinden weiterhin stellenweise die Strom- und Wasserversorgung unterbrochen. Die Energieversorger meldeten zahlreiche umgestürzte Überlandleitungen, gegen Mittwochmittag konnten jedoch rund 42.000 der 75.000 Kunden in Teresópolis wieder mit Energie beliefert werden. Staatspräsidentin Dilma Rousseff hat dem Gouverneur des Bundesstaates Rio de Janeiro, Sérgio Cabral, inzwischen Unterstützung zugesichert. Am Donnerstag will das Staatsoberhaupt zudem persönlich in die Katastrophenregion reisen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Divulgação/Zivilschutz

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    GERLAND HORST

    kann mir jemand sagen ob dass dorf oder stadt camo alegre auch betroffen ist? danke im vorraus