Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Samba-Paraden im Karneval von Rio am Siedepunkt

liveticker2

Datum: 07. März 2011
Uhrzeit: 19:47 Uhr
Ressorts: Carnaval
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Brasilien hat der diesjährige Karneval mit den Samba-Paraden in Rio de Janeiro endgültig seinen Siedepunkt erreicht. Zehntausende Teilnehmer und Millionen von Zuschauern machen bei tropischen Temperaturen und ausgelassenen Rhythmen erneut die Nacht zum Tag. Insgesamt 12 Sambaschulen präsentieren sich dem Publikum im Sambódromo Marquês de Sapucaí, sechs davon haben bereits ihre Parade in der gestrigen Nacht absolviert. Im zweiten Teil der luxuriösen Präsentation kämpfen nun Traditionsschulen wie Salgueiro, Mociade und Beija-Flor um den begehrten Titel. Das brasilien Magazin berichtet natürlich LIVE vom wohl größten Spektakel der Welt.

karneval in rio

+++ 10:35 Uhr MEZ: Die Paraden sind vorüber +++
12 Paraden durften wir in den vergangenen 48 Stunden bewundern, neun Schulen kämpfen dabei um den begehrten Titel. Nun ist der Wettbewerb im Sambódromo Marquês de Sapucaí vorbei, mit Spannung wird nun die Vergabe der Wertungsnoten erwartet. Am Mittwochnachmittag Ortszeit ist dann klar, wer den diesjährigen Karneval in Rio de Janeiro gewonnen hat. Wir verabschieden uns derweil und danken für Ihr Interesse an unserer Berichterstattung über den Carnaval do Brasil.

+++ 10:30 Uhr MEZ: Emotionaler Auftritt +++
„O Rei“ ist auf der Paradestrecke und wird begeistert gefeiert. Beija-Flor hat eine beeindruckende Hommage an den Sänger und Komponisten abgeliefert und ebenfalls die Hand nach dem Titel ausgestreckt.
[gvid id=“1454144″]

+++ 10:00 Uhr MEZ: Roberto Carlos noch nicht in Sicht +++
Ganz Brasilien wartet auf den grossen Auftritt von Roberto Carlos. Doch noch ist er nicht in Sicht. Die Parade geht noch gut eine halbe Stunde und noch sind einige Punkte in seinem Leben aufzuzählen. Untermalt wird die Präsentation von einem eingängigen Samba, der auch die Zuschauer trotz Morgengrauen in Bewegung hält.

+++ 09:30 Uhr MEZ: Das Sambódromo kocht +++
Riesen-Stimmung im Sambódromo beim Einmarsch der Kolibiris. Tausende Zuschauer auf den Tribünen schwenken zuvor verteilte Fahnen und alle warten auf den großen Auftritt des brasilianischen Superstars, dessen Leben in der Parade nachgezeichnet wird. Den Anfang macht die Begrüßungskommission, die einen Jungen zeigt, der einem Radio Töne zu entlocken versucht, was ihm nach einen Gebet schließlich auch gelingt.

+++ 09:00 Uhr MEZ: Die Kolibris fliegen wieder +++
Porto da Pedra hat die Präsentation erfolgreich abgeschlossen. Nun jedoch kommt der Augenblick, auf den so viele gewartet haben. Die Sambaschule Beija-Flor – zu deutsch Kolibri – wird gleich ins Sambódromo einmarschieren. In Brasilien ist es bereits kurz nach 5 Uhr morgens, doch die Teilnehmer werden alles geben, um die Wertungsrichter zu überzeugen. Die Schule ehrt den „Rei“, den berühmten Sänger Roberto Carlos.

+++ 08:40 Uhr MEZ: Multikoloride Hommage +++
Porto da Pedra präsentiert dem Publikum eine unglaublich multikoloride Show mit den wichtigsten Werken der Autorin. Die verschiedenen Motivwagen und Kostümgruppen erstrahlen intensiv in den unterschiedlichsten Farben. Hauptattraktion ist jedoch das kleine Gespenst Pluft, welches über der Rhythmusgruppe schwebt. Realisiert wird dies mit einen riesigen Gasballon, an dem wiederum eine Teilnehmerin hängt.

+++ 08:15 Uhr MEZ: Maria Clara Machado +++
Wie auch Grande Rio ehrt Porto da Pedra ein Persönlichkeit aus Brasilien. Im jüngsten Fall handelt es sich um die Schriftstellerin und Dramaturgin Maria Clara Machado, die sich mit über zwei dutzend Theaterstücken weltweit einen Namen gemacht. Ihr bekanntestes Werk, das Kindertheater „Pluft, das kleine Gespenst“, ist bereits 1955 erschienen und wird selbst heute noch (auch in Deutschland) aufgeführt. Machado selbst ist bereits 2001 im Alter von 80 Jahren verstorben.

+++ 07:45 Uhr MEZ: Vom Schlafen und Träumen +++
„Der Schlaf überkommt stets den, der träumt . . .“ – so das Motto von Porto da Pedra. Ein kräftiges Feuerwerk leitet die Parade ein, auch der Samba-Enredo wurde schon angestimmt. Alle Teilnehmer freuen sich gleich über ihren Auftritt im Sambódromo und die Zuschauer sind gespannt, welche Überraschungen die Sambaschule für sie parat hat. Der Regen hat übrigens aufgehört.

+++ 07:35 Uhr MEZ: Porto da Pedra in den Startlöchern +++
Nachdem Grande Rio – übrigens unterstützt von Fussballstar Ronaldinho Gaúcho – die Sambastrecke geräumt hat, steht nun Porta da Pedra in den Startlöchern. Die Teilnehmer hoffen natürlich, mit einer gelungen Parade endlich einmal den Titel in der Spezialgruppe abräumen zu können.

+++ 07:25 Uhr MEZ: Der Traum ist nicht vorbei +++
Schönes Bild im Sambódromo: Grande Rio nimmt alle Helfer und Unterstützer mit auf die Paradestrecke. Alle tragen ein T-Shirt mit der Aufschrift „Der Traum ist nicht vorbei“ in Anlehnung an die Verzweiflung nach dem Brand. Doch in gemeinsamer Anstrengung hat Grande Rio eine tolle Parade auf die Beine gestellt, selbst Florianópolis berühmtester Einwohner, der Tennisspieler Gustavo Kuerten war auf einem Wagen zugegen und schoss Tennisbälle ins Publikum.
[gvid id=“1454108″]

+++ 06:45 Uhr MEZ: Franklin Cascaes +++
Ein paar Worte zu der angesprochenen Geschichte von Franklin Cascaes (1908 – 1983). Der in Florianópolis geborene Kulturforscher untersuchte die Mythen und Legenden seiner Heimat. Seine in 30 Jahre Arbeit zusammengetragenen Dokumente über das „Unwesen der Hexen“ auf der Insel befinden sich heute in der Universität von Santa Catarina, darunter Geschichten, Erzählungen und Zeichnungen.

+++ 06:40 Uhr MEZ: Regen kann Stimmung nicht zerstören +++
Mit Leidenschaft und Lebensfreude präsentiert Grande Rio die Samba-Parade. Die Schule hat alle Motivwagen und viele Kostüme bei dem Feuer verloren, fast alles was man nun im Sambódromo sieht, wurde innerhalb von 24 Tagen rekonstruiert. Eine reife Leistung, die von den Zuschauern auch mit viel Beifall belohnt wird. Bei der im Motto genannten Insel handelt es sich übrigens um Florianópolis im Bundesstaat Santa Catarina. Dort treiben Hexen, Werwölfe und andere unheimliche Gestalten in der Geschichte von Cascaes ihr Unwesen.

+++ 06:10 Uhr MEZ: Grande Rio startet durch +++
Bei strömenden Regen beginnt die Sambaschule Grande Rio in diesem Moment ihre Parade im Sambódromo. Prominente Unterstützung erhält die ebenfalls vom Brand in der Cidade do Samba betroffene Schule von Rios Bürgermeister Eduardo Paes. Das Motto der Parade lautet „Y-Jurerê Mirim – Die bezaubernde Insel der Hexen“ nach einer Erzählung von Cascaes. Die Parade wird bekanntermaßen ebenfalls nicht gewertet.

+++ 05:50 Uhr MEZ: Mocidade ist durch +++
Soeben haben sich die Tore hinter Mocidade geschlossen, die Teilnehmer feiern sich selbst. Die Zeit hat gereicht, grössere Probleme gibt es keine. Die Zuschauer freuen sich nun auf die zweite Hälfte der heutigen Paraden, denn noch kommen Grande Rio, Porto da Pedra und Beija-Flor!
[gvid id=“1454068″]

+++ 05:40 Uhr MEZ: Regen im Sambódromo +++
Erneut hat es angefangen zu regnen, Mocidade ist mit ihrer wirklich gelungen Parade fast durch. Sie wird vermutlich in der vorgeschriebenen Zeit bleiben und konnte vor allem mit den detailreichen Motivwagen und einem mitreissenden Samba punkten.

+++ 05:20 Uhr MEZ: Wir ehren die Natur +++
Natürlich geht es um das Erwachen der Natur und die Bestellung des Bodens. Schon die Begrüssungskommission zeigte, wie Blumenknospen Eiskristalle durchbrechen, danach ging es durch das Wasser auf die Erde. Grundgedanke sind die weltweit unterschiedlichen Erntedankfeste, aus denen auch irgendwann in der Antike der Karneval entstanden ist. So werden vor allem die Götterfiguren wie der heilige Stier Apis im alten Ägypten oder Bacchus, der römische Gott des Weines auf den Motivwagen dargestellt.

+++ 04:45 Uhr MEZ: Mocidade Independente +++
Als nächste Schule steht Mocidade Independente de Padre Miguel auf dem Programm. Ihre Parade hat das durchaus ungewöhnliche Motto „Parabel der göttlichen Sämänner“. Was man sich darunter vorstellen darf, erklären wir natürlich gleich hier in unserem Liveticker.

+++ 04:25 Uhr MEZ: Über die Zeit +++
Doch der erhoffte Titel ist faktisch futsch. Die Schule schaffte die 700 Meter trotz Anfeuerung der 75.000 Zuschauer nicht in der vorgeschriebenen Zeit von 82 Minuten. Am Ende tanzten sie 10 Minuten zu lange über die Strecke und kassieren damit für jede überzogene Minute 0,1 Strafpunkte. Was für das Publikum eine Zugabe darstellte, dürfte für die Verantwortlichen ein Desaster bedeuten.
[gvid id=“1454016″]

+++ 04:15 Uhr MEZ: Kreatives Bekenntnis für Filmemacher +++
Mit einer wirklich kreativen Parade hat sich Salgueiro dem Publikum präsentiert und die Hand nach dem Titel ausgestreckt. Die Allegoriewagen waren eine Klasse für sich. Eine Augenweide waren neben den 4.000 Teilnehmern natürlich auch Veska Popozunda mit farbig angemaltem Körper und Viviane Araújo als Trommlerkönigin. Probleme gab es lediglich mit einem überbreiten Motivwagen, der fast nicht in die Arena passte und am Anfang eine grössere Lücke verursachte.

+++ 03:30 Uhr MEZ: Anspielungen auf bekannte Kinofilme +++
Der Sieger von 2009 gibt alles, um dieses Jahr den Titel zu holen. Die Trommlergruppe ist als Tropa de Elite verkleidet, zudem kämpft Spiderman gegen ein gewaltiges Dengue-Moskito und natürlich klettert King Kong den Turm des Bahnhofs „Central do Brasil“ hinauf. Zu Beginn sahen die Zuschauer bereits einen Kinosaal mit 24 Sitzplätzen und einer grossen Leinwand, auf der nicht nur Film-Trailer liefen sondern auch Livebilder von den Zuschauertribünen eingespielt wurden.

+++ 03:00 Uhr MEZ: Salgueiro lädt ins Kino ein +++
Nun ist Zeit für die Sambaschule Salgueiro. Ihre Parade handelt von der Stadt Rio de Janeiro im Kino. Man darf gespannt sein, was sich die Macher für die 82 Minuten dauernde Präsentation alles haben einfallen lassen.

+++ 02:40 Uhr MEZ: União da Ilha überzeugt +++
Die Sambaschule hat wirklich eine gelungene Parade abgeliefert. Schade, dass sie ausser Konkurrenz mitläuft, sie wäre sonst mit Sicherheit auf einer der vorderen Ränge gekommen. Vor allem die Allegorien waren liebevoll und mit vielen Details ausgestattet.
[gvid id=“1453967″]

+++ 02:10 Uhr MEZ: Samba-Enredo geht ins Blut +++
Der eingängige Samba-Enredo geht wirklich ins Blut. Die Schule hat mit ihren 3.500 Teilnehmern trotzdem noch eine gigantische Parade auf die Beine gestellt, erzählt von der Kindheit Darwins und vom Meer als Lebensraum vieler Tiere. Zudem wird das Publikum mit gigantischen Tieren wie Spinnen, Bienen oder auch einer Schildkröte von den Galapagos-Inseln konfrontiert.

+++ 01:45 Uhr MEZ: Farbenfroh und engagiert +++
Mit einer farbenfrohen und wirklich engagierten Parade sorgen die Teilnehmer nun für Stimmung. Zuvor wurde der Sambaschule gesanglich zum heutigen Geburtstag gratuliert. Das Motto der Parade lautet übrigens „Das Mysterium des Lebens“.

+++ 01:15 Uhr MEZ: União da Ilha auf der Strecke +++
Mit leichter Verspätung ist die Sambaschule União da Ilha ins Sambódromo einmarschiert. Da sie zahlreiche Kostüme und einen Motivwagen bei dem Brand in der Cidade do Samba vor gut einem Monat verloren hat, läuft sie in diesem Jahr ohne Wertung mit.

+++ 00:05 Uhr MEZ: Neuer Anstrich +++
Die Paradestrecke im Sambódromo Marquês de Sapucaí wurde nicht nur wieder blitzblank geputzt, sie bekam sogar nochmals einen neuen Anstrich. Alles ist vorbereitet für die zahlreichen Teilnehmer und die gigantischen Motivwagen. So langsam füllt sich auch die Arena, in weniger als einer Stunde geht es mit der Parade der União da Ilha do Governador los.

+++ 23:45 Uhr MEZ: Herzlich Willkommen zur 2. Nacht der Samba-Paraden +++
Herzlich Willkommen zur 2. Nacht der Samba-Paraden in Rio de Janeiro. Der diesjährige Karneval bricht alle Rekorde, auch unser erster Live-Ticker wurde gestern von mehreren tausend Besuchern verfolgt. Grund genug, um auch heute wieder ausführlich und LIVE aus Brasilien von diesem gigantischen Spektakel zu berichten. In etwas mehr als einer Stunde geht es los, dann präsentieren sich weitere sechs Sambaschulen dem Publikum. Die Paraden dauern voraussichtlich bis etwa 10 Uhr MEZ am Dienstagvormittag, es steht uns also eine lange Nacht bevor.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: RioTur

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!