<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien FKK: Die Geschichte des brasilianischen Naturismus

exclusivo2

Datum: 02. April 2009
Uhrzeit: 17:46 Uhr
Ressorts: Tourismus
Spezial: FKK Spezial
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

fkk in brasilienFragt man brasilianische Naturisten nach den Anfängen der Freikörperkultur in ihrem Land, so erwähnen sie gerne die Entdeckung Brasiliens im Jahr 1500. Die Indianervölker, die damals dort das Land beherrschten, waren allesamt nackt, den der Körper war unwichtig, es zählte die Seele.

Doch dies ist lange her und vergessen. Die weissen Eindringlinge und Eroberer übernahmen diese Kultur natürlich nicht, vielmehr vernichteten sie selbige. Erst Mitte des letzten Jahrhunderts, als auch in Europa die erste Nudistenbewegung ihren Anfang nahm, wurde das Lebensgefühl nach Südamerika transportiert. Erste Ikone der FKKler in Brasilien war die Tänzerin Dora Vivacqua, auch bekannt als Luz del Fuego (1917-1967). Sie schockierte die Bevölkerung in den 50er Jahren, als sie sich nackt am berühmten Strand der Copacabana in Rio de Janeiro zeigte. Unzählige Male wurde sie verhaftet und eingesperrt. Vielleicht aus Trotz gründete sie dann den ersten Nudistenclub in Lateinamerika, den „Clube Naturalista Brasileiro“ an der Baía de Guanabara. Und hatte dann auch illustre Gäste zu Gast wie die z.B. die Schauspieler Steve McQueen und Brigitte Bardot.

Doch schon bald gehörte auch dieser Club der Vergangenheit an. Als in den 60er Jahren die Militärdiktatur an die Macht kam, war es vorbei mit dem offiziellen brasilianischen Naturismus. Erst 1988, nachdem nach über zwei Jahrzehnten endlich wieder demokratische Kräfte an der Macht waren, gründete sich die brasilianische Naturistenvereinigung, die „Federação Brasileira de Naturismo“ (FBrN)

Wieviele FKKler es in Brasilien heute tatsächlich gibt, ist unklar. Rund 25.000 bis 30.000 praktizieren laut Medienberichten die Aktivitäten regelmässig, die brasilianische Naturistenvereinigung spricht von rund 500.000 begeisterten Anhängern. In einem Land mit 190 Millionen Einwohnern eine äusserst geringe Zahl. Alleine in Deutschland z.B. mit weniger als der Hälfte an Einwohnern sollen 12 Millionen Menschen mindestens einmal im Leben die Freikörperkultur praktiziert haben.

Heute gibt es in Brasilien 10 offizielle FKK Strände, fast 300 tolerierte Strände, 2 Resorts, 3 Campings, 3 FKK Dörfer und FKK Gruppen in fast allen Bundesstaaten. In dieser Serie wollen wir Ihnen die Strände, Resorts und Campingplätze in Brasilien vorstellen, wo Anhänger der Freikörperkultur in Brasilien voll auf ihre Kosten kommen.

Fotos: Divulgação / FBrN

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten