Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Sommerzeit 2007 / 2008 hat begonnen

Datum: 14. Oktober 2007
Uhrzeit: 03:10 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In weiten Teilen Brasiliens hat wieder die Sommerzeit begonnen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (13. auf 14. Oktober) wurden in 10 Bundesstaaten sowie im Hauptstadtdistrikt die Uhren um eine Stunde vorgestellt. Die Sommerzeit gilt bis zum 16. Februar und damit 14 Tage länger als im vergangenen Jahr. Der Zeitunterschied zu Mitteleuropa beträgt derzeit 4 Stunden. Ab dem 28. Oktober, wenn in Deutschland die Sommerzeit endet, reduziert sich die Differenz auf 3 Stunden.

Die von der Zeitumstellung betroffenen Bundesstaaten sind Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul im Süden, São Paulo, Rio de Janeiro, Minas Gerais und Espirito Santo im Südosten, Mato Grosso, Mato Grosso do Sul und Goiás im Mittelwesten sowie der Regierungsdisktrikt Brasília. Die nationalen Energieversorger prognostizieren durch die längere Ausnutzung des Tageslichtes in den Gebieten eine Reduktion des Stromverbrauches von bis zu 5 Prozent.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!