Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Die Route des Weines im Nordosten

Datum: 11. Oktober 2006
Uhrzeit: 18:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die brasilianischen Bundesstaaten Pernambuco und Bahia sind um eine touristische Attraktion reicher. Seit Dienstag, den 10. Oktober 2006 gibt es nun dort im Tal des Flusses São Francisco eine „Route des Weines“. Lokale Initiatoren haben zusammen mit dem pernambucanischen Tourismusverband und kleinen und mittelständischen Unternehmen acht Gemeinden in der dortigen Weinregion touristisch miteinander verbunden.

5.4 Millionen Reais (ca. 2 Millionen Euro) wurden dabei investiert. Neun Reiseveranstalter bieten nun die dreitägige Tour durch Petrolina, Lagoa Grande, Santa Maria da Boa Vista und Orocó in Pernambuco sowie Curaçá, Juazeiro, Sobradinho und Casa Nova in Bahia an.

Knapp 4.000 Touristen werden in der Anfangszeit erwartet. Neben den Kellereibesichtigungen der dort ansässigen Winzer stehen auch Ausflüge auf dem Fluss São Francisco, sowie Besuche von Restaurants und lokalen Kunsthandwerksbetrieben auf dem Programm.

„Da hier in der Region das ganze Jahr über Wein produziert wird, heben wir uns damit deutlich von den Regionen ab, die normalerweise nur knapp 4 Monate im Jahr den sogenannten Enotourismus anbieten können“ erklärt einer der Initiatoren das Projekt. „Unsere Idee ist auch, den pädagogischen Tourismus und den Ökotourismus mit einzubeziehen“ ergänzt der Sprecher des Tourismusverbandes. So sollen mit dem Lehr- und Lernpfad verstärkt auch Studenten, Unternehmer und Senioren angesprochen werden. Für die erste Öffentlichkeitsarbeit haben die Veranstalter beschlossen, 200.000 Reais (ca. 72.000 Euro) zu investieren.

Falls jedoch mehr als 4.000 Touristen das Angebot im Monat wahrnehmen sollten, dann müsse die Infrastruktur der Region verstärkt werden. Neben den 2 täglichen Flügen zwischen Petrolina und Salvador sollen dann auch luxuriöse Reisebusse eingesetzt werden. Zudem müsste dann auch die Bettenkapazität der Hotels aufgestockt werden. Bis zum Jahresende werden bereits 2 neue Gästehäuser mit einer Kapazität von 120 Betten fertiggestellt. Und in Kürze soll auch die erste öffenliche Enothek in Brasilien auf 1.200 Quadratmetern eröffnet werden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!