<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Rio, Bahia und Amazonas erarbeiten gemeinsames Reiseprogramm für Touristen

manaus-teatro-rcol

Datum: 23. Oktober 2009
Uhrzeit: 16:03 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

manaus-teatro-normalWer nach Brasilien reist, will in der Regel seinen Urlaub nicht nur an einem Fleck verbringen. Zu gross ist das Land, zu unterschiedlich sind die Regionen in Bezug auf Natur, Geschichte und Kultur der Menschen. Doch gerade für ausländische Touristen stellen die gigantischen Entfernungen innerhalb des Landes immer wieder Hindernisse bei der Planung einer Brasilienreise dar.

Die Bundesstaaten Rio de Janeiro, Bahia und Amazonas haben dies erkannt und in den vergangenen Monaten auch in Hinblick auf die Fussball WM 2014 ein spezielles Reiseprogramm ausgearbeitet. Vorgestellt wurde das innovative Konzept nun auf der Tourismusmesse ABAV in Rio de Janeiro. Zu Beginn werden Urlaubspakete mit einer Dauer von 12 Tagen angeboten, die eine Reise in alle drei beliebten Bundesstaaten ermöglichen.

Laut dem Tourismusminister von Amazonas, Oreni Campelo, soll das Konzept die drei nationalen Reiseziele nachhaltig stärken. Schliesslich seien es die Bekanntesten im ganzen Land. „Unsere Idee ist es, das Leben der Besucher einfacher zu machen. Oftmals gehen sie zu einem Reiseveranstalter und wollen wissen, wie sie nach Amazonien, Rio oder Bahia kommen. Aber die Planung endet oft damit, dass sie dann nur ein Ziel besuchen.“ Daher wollen die Experten der regionalen Tourismusbehörden nun den Veranstaltern ein Basispaket an die Hand geben, welches diese ihren Kunden zukünftig anbieten können.

Wie die Reiseprogramme genau aussehen, ist bislang nicht genau bekannt und soll zudem individuell mit den verschiedenen Veranstaltern abgestimmt werden. Ein Nachteil hat die neue Zusammenarbeit jedoch bislang. Die berühmten Wasserfälle von Foz do Iguaçu im Bundesstaat Paraná sind aufgrund räumlicher Entfernung und ungünstiger Verkehrswege nicht in dem neuen Konzept enthalten.

„Alle Touristen wollen Amazonien, Rio de Janeiro, Bahia und Foz do Iguaçu kennen lernen. Aber aus logistischer Sicht ist die Einbindung von Foz do Iguaçu sehr kompliziert. Wir haben Direktflüge von Rio nach Manaus und von Rio nach Salvador. Zudem werden wir Direktflüge von Manaus nach Salvador einführen und dieses Dreieck bietet den Touristen die Möglichkeit, dieses Gesicht Brasiliens kennen zu lernen“ verteidigt Campelo den Ausschluss der weltberühmten Wasserfälle im äussersten Südwesten des Landes.

Manaus im Bundesstaat Amazonas, Salvador im Bundesstaat Bahia und Rio de Janeiro im gleichnamigen Bundesstaat gehören zu den 12 Austragungsstätten der Fifa Fusball-Weltmeisterschaft 2014, die in Brasilien stattfindet.

Foto: BrasilNetwork / Werner Zotz

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten