<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

WM 2014 in Brasilien: Fifa stellt Bewerberstädte vor

brazil-2014-worldcup

Datum: 19. März 2009
Uhrzeit: 08:46 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

brazil-2014-worldcupIn rund 5 Jahren findet in Brasilien zum zweiten Mal eine Fussball-Weltmeisterschaft statt. Insgesamt 17 Städte im ganzen Land haben sich beworben, Gastgeber der 20. Ausgabe des wichtigsten Fussballturniers der Welt sein zu dürfen. Ende Mai dieses Jahres wird das FIFA-Exekutivkomitee die 12 endgültigen Austragungorte für den FIFA-Worldcup 2014 festlegen.

Auf FIFA.com können Fussballfans nun einen ersten Blick auf die Bewerberstädte werfen, auch ein Profil des Gastgeberlandes wurde online gestellt. Laut dem Weltfussballverband ist Fussball „im alltäglichen Leben und in der gesamten Kultur Brasiliens überaus tief verwurzelt“. Für die meisten Brasilianer sei es damit nicht nur eine Leidenschaft, sondern „fast schon eine Religion“.

Folgende Städte bewerben sich um die Ehre, als Spielstätte bei der WM 2014 in Brasilien zu fungieren: Belém, Belo Horizonte, Brasília, Campo Grande, Cuiabá, Curitiba, Florianópolis, Fortaleza, Goiânia, Manaus, Natal, Porto Alegre, Recife-Olinda, Rio Branco, Rio de Janeiro, Salvador da Bahia und São Paulo.

Grafik: Fifa.com

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten