Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Adriano macht sich fit beim Psychologen

Datum: 26. Oktober 2006
Uhrzeit: 01:25 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Adriano, noch immer angestellt bei Inter Mailand, flog gestern in seine Heimat Brasilien, wo er während einiger Tage ein personalisiertes Aufbautraining absolvieren wird. Vor allem aber soll der 24-Jährige danach mental und psychisch gestärkt nach Mailand zurückkehren.

Adriano steckt derzeit in einer körperlichen und psychischen Krise. Letzte Woche waren in italienischen Zeitungen Bilder veröffentlicht worden, worauf der Stürmer mit einer Zigarette und mehreren leicht bekleideten Frauen zu sehen ist.

Der Coach von Inter, Roberto Mancini, ist aber voller Zuversicht: „Das Programm, das er absolvieren wird, wurde im Detail für ihn ausgearbeitet. In einem Monat sollte ich ihn wieder zur Verfügung haben.“ Somit wäre das momentane Sorgenkind ab Mitte November wieder mit beim Training dabei.

Adriano hat derzeit keinen Stammplatz in der Seleção sicher. Der neue Trainer Dunga berücksichtigte ihn bei den letzten Freundschaftsspielen nicht.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!