<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Stimmen zu Japan – Brasilien

Datum: 23. Juni 2006
Uhrzeit: 19:06 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Kaka: Das war ein wunderbarer Sieg für uns heute. Wir haben heute Abend wirklich brillanten Fussball gezeigt. In der zweiten Halbzeit waren wir besser als in der ersten. Wir sind mit unserer Leistung insgesamt zufrieden. Wir haben nie daran gezweifelt, dass wir das Spiel gewinnen würden, obwohl wir in der ersten Halbzeit gelegentlich in Bedrängnis geraten sind. Selbst wenn man an uns gezweifelt hat, wir waren von uns überzeugt. Was die Umstellungen in der Mannschaft heute Abend angeht, so ist das generell ein Problem, das der Trainer hat, denn wir haben so viele herausragende Spieler.

Gilberto: Es war ein sehr schönes Spiel für uns heute Abend. In der ersten Halbzeit hat es uns noch am Rhythmus gefehlt, aber die zweite Hälfte war dann viel besser. Meine Tore waren toll für mein Selbstbewusstsein. Ich bin glücklich darüber, dass ich hier in Deutschland spielen kann, denn ich kenne dieses Land sehr gut durch meinen Verein. Der Trainer hat mich erst in letzter Sekunde in die Mannschaft berufen. Ich konnte es nicht fassen. Die Freude, die ich verspürte, ist nicht zu beschreiben.

Cicinho: Es ist schön, zu wissen, dass wir uns auf Ronaldo verlassen können und dass er die Tore für uns schießen wird. Ich war begeistert darüber, 90 Minuten durchspielen zu dürfen. Jetzt weiß der Trainer, wozu ich in der Lage bin. Wir können es jetzt mit jedem Gegner aufnehmen. Natürlich wird es gegen Ghana schwer werden, aber wir sind bereit.

Juninho Pernambucano: Ich gebe immer alles, wenn ich spiele. Ich habe bereits mit dem zweiten Schuss ins Schwarze getroffen, das ist für meine Verhältnisse brillant. Es war mein erstes Tor bei der Endrunde. Es ist unglaublich, dass ich mich heute Abend in die Torschützenliste eintragen konnte. Wir haben gezeigt, dass wir nun bereit sind. Das Spiel gegen Ghana dürfte sehr schwer werden, aber wir werden den Kampf annehmen und bis zum Ende alles geben.

Ricardinho: Wir haben heute Abend sehr intelligent gespielt. Als sich die Japaner nach ihrem Tor etwas zurückfallen ließen, konnten wir angreifen und sie pausenlos unter Druck setzen.

Emerson: Jeder hat heute Abend gut gespielt. Wir haben 23 großartige Spieler, und wir können uns auf alle verlassen, das hat man heute sehen können.

Robinho: Ich bin sehr glücklich, denn ich habe heute gut gespielt. Wir sind alle begeistert davon, dass Ronaldo wieder getroffen hat. Ich hoffe, dass er noch mehr Tore schießen wird.

Ronaldinho: Ghana wird ein sehr starker Gegner werden. Ich glaube, dass ich noch besser mit unseren Stürmern harmonieren muss. Unser Trainer setzt großes Vertrauen in alle Spieler, und die heutige Anfangsformation hat dieses Vertrauen gerechtfertigt.

Gilberto Silva: Heute Abend haben wir ein großartiges Spiel geboten und mannschaftlich sehr gut harmoniert. Um bei einer Weltmeisterschaft erfolgreich zu sein, muss eine Mannschaft gut spielen und gut harmonieren – Beides ist uns heute gelungen.

Lucio: Es war sehr wichtig, dass wir heute mit Selbstvertrauen gespielt haben. Wir werden nun Ghana genau analysieren, bevor wir in der nächsten Runde aufeinander treffen.

Carlos Alberto Parreira: Wir haben die erste Halbzeit kontrolliert, doch nachdem wir das Gegentor kassiert hatten, war es wichtig, selbst noch vor der Halbzeitpause einen Treffer zu erzielen, da dieser uns Selbstvertrauen für die zweite Halbzeit gab.

Wir gewinnen Spiele nicht mit elf Spielern, sondern als Gruppe. Einige haben zuvor noch nie bei einer Weltmeisterschaft gespielt. Dass ich heute ein paar Spieler ausprobieren konnte, macht mein Leben leichter. Alle Neulinge haben gut gespielt. Gilberto Silva, Juninho und Robinho bedeuten weitere Optionen für uns. Wir zweifeln nicht an ihnen.

Ronaldo ist zurück. Wir halten ihn für einen ganz besonderen Spieler. Wir müssen Vertrauen in unser Spiel haben, und heute haben wir eher wie Brasilianer gespielt, wir haben den Ball länger in unseren Reihen gehalten. Wir haben für das nächste Spiel keine Verletzten zu beklagen. Wir sind jetzt schon 35 bis 40 Tage von Brasilien weg, und es ist vielleicht etwas eintönig geworden. Doch heute haben wir geglänzt.

Ghana hat ein gutes Team. Sie sind schnell, gefährlich und zudem eine afrikanische Fussballmacht. Sie hätten schon vorher bei einer WM-Endrunde dabei sein sollen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten