Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Frau des brasilianischen Botschafters stirbt bei Flugzeugunglück in Honduras

Datum: 31. Mai 2008
Uhrzeit: 10:42 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Bei einem Flugzeugunglück in Honduras sind am Freitag mindestens fünf Menschen getötet und fast 40 weitere verletzt worden. Unter den Opfern ist auch die Frau des brasilianischen Botschafters in Honduras, Janet Chantal Neele. Der Botschafter selbst, so erklärte das brasilianische Aussenministerium in Brasília, wurde mit Knochenbrüchen und Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand wird derzeit als stabil bezeichnet.

Der Airbus A-320 der Fluggesellschaft Taca aus El Salvador war schoss bei schlechten Witterungsbedingungen über die Landebahn des Flughafens der Hauptstadt Tegucugalpa hinaus und rutschte einen Damm hinunter. Dabei zerbrach die Maschine in drei Teile und begrub mehrere Autos unter sich.

Die Maschine rutschte über die Landebahn hinaus und brach auseinander (Foto: Reuters)

Nach ersten Medienberichten hatte der Pilot wegen starken Nebels mehrere Kreise über dem Flughafen gezogen, bevor er auf die nasse Landebahn aufsetzte. Insgesamt waren 135 Personen an Bord. Unter den Todesopfern befindet sich auch der Präsident der Zentralamerikanischen Bank für Wirtschaftsintegration BCIE, Harry Brautigam.

Laut Experten gilt der Flughafen Toncontin in der Hauptstadt von Honduras als einer der unsichersten des ganzen Kontinents. Für die Airline Taca ist es der insgesamt achte Unfall seit 1959.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!