Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Polizei plant in Rio sechs weitere Grosseinsätze in Favelas

Datum: 29. Juni 2007
Uhrzeit: 18:57 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das Amt für öffentliche Sicherheit plant mindestens sechs weitere Megaoperationen in Favelas von Rio de Janeiro. Nach dem gleichen Muster wie im Complexo do Alemão wolle man nun in den kommenden Tagen auch in Rocinha, Cidade de Deus, Jacarezinho, Mangueira und Maré vorgehen. Zudem werden die schwerbewaffneten Einsatzkräfte abermals im Complexo do Alemão erwartet.

Nach Aussage des Direktors der Polizei für spezielle Einsätze, Alan Turnovsky müsse die öffentliche Ordnung wieder hergestellt werden. „Die Favela Alemão ist das Herz einer kriminellen Vereinigung, die in ganz Rio operiert und in Kürze werden wir die Kontrolle über die Region zurückgewinnen“ erklärte er in einem Interview.

Auch am heutigen Freitag waren Militärpolizei und nationale Sicherheitskräfte am Rand der Favela im Norden der Stadt im Einsatz. Abermals kam es zu Feuergefechten, über Verletzte liegen keine Informationen vor. Am Mittwoch starben dort bei massiven Konfrontationen zwischen Polizei und Drogenmafia 19 Personen, mindestens 11 weitere wurden verletzt. Unter den Toten waren auch drei Jugendlichen unter 16 Jahre.

Die Menschenrechtskommission der Anwaltskammer von Rio de Janeiro untersucht bereits, ob dabei unschuldige Zivilisten getötet wurden. Anwohner der Region haben mittlerweile entsprechende Anzeigen gestellt. Laut den Behörden konnten bislang lediglich sechs Opfer eindeutig dem Umfeld des organisierten Verbrechens zugeordnet werden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!