Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Krebstherapie: Ex-Präsident Lula erstmals seit 30 Jahren ohne Bart

lula-glatze

Datum: 16. November 2011
Uhrzeit: 20:28 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Brasiliens ehemaliger Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva ist den Auswirkungen durch die Chemotherapie zuvorgekommen und hat sich von seiner Frau Marisa Letícia eine Glatze rasieren lassen. Auch der markante Bart fiel dem Messer der ehemaligen „Primera Dama“ zum Opfer. Ein entsprechendes Foto wurde vom Instituto Lula am Mittwoch (16.) veröffentlicht.

Bei Lula war vor einigen Wochen Kehlkopfkrebs diagnostiziert worden. Derzeit unterzieht er sich in São Paulo einer Chemo- bzw. Radiotherapie. Nach letzten Informationen der behandelnden Ärzte bestehen bislang große Chancen auf eine vollständige Heilung.

Auf dem veröffentlichten Foto trägt der 66-jährige nunmehr lediglich einen Schnauzer und ist kaum wieder zu erkennen. Der Ex-Staatschef kultivierte sein mittlerweile silbergraues Markenzeichen seit den 70er Jahren. Damals war er noch Gewerkschaftsführer.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Ricardo Stuckert/Instituto Lula

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!