Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Ausbrecher werden seine 12 Finger zum Verhängnis

12-finger

Datum: 04. Mai 2011
Uhrzeit: 12:33 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Seine zwölf Finger wurden ihm letztendlich zum Verhängnis. Der gesuchte Kriminelle Ricardo Silva wurde von der Polizei in Brasilien festgenommen, da seine anatomischen Besonderheit den Argwohn der Ermittler weckte. Bei einer genaueren Überprüfung bestätigte sich dann der Verdacht, dass es sich um einen verurteilten Drogendealer handelte, der aus dem halboffenen Vollzug geflüchtet war.

Ricardo sass zuletzt im Bundesstaat Mato Grosso do Sul im Knast, kam jedoch eines Abends nicht mehr zurück in die Haftanstalt. Seitdem wurde er per Haftbefehl gesucht. Zudem wird ihm mittlerweile auch ein im März verübter Mord im Zusammenhang mit dem Drogenhandel vorgeworfen.

Im Bundesstaat Santa Catarina kam es nun anscheinend zu einer zufälligen Überprüfung durch die Polizei. Ricardo legte dabei den Ausweis seines Bruders vor, und da man nicht das Gegenteil beweisen konnte, blieb der gesuchte Verbrecher zunächst auf freiem Fuss. Doch der Argwohn der Beamten war geweckt. Am Geburtsort des Verdächtigen holten sie weitere Informationen ein. Während die Daten des Bruders keine Besonderheiten aufwiesen, war bei Ricardo die Polydaktylie vermerkt. Weitere Nachforschungen brachten dann den offenen Haftbefehl zu Tage.

In Kenntnis der echten Identität konnte die Polizei nun zuschlagen und Ricardo Silva an seinem derzeitigen Wohnort in Canasvieiras in Florianópolis festnehmen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Polícia Civil de Santa Catarina

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!