Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Débora Lyra aus Minas Gerais ist neue Miss Brasil 2010

miss-brasil-minas-gerais

Datum: 09. Mai 2010
Uhrzeit: 00:33 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Miss Brasil 2010Débora Lyra ist die schönste Frau in Brasilien. Die amtierende Schönheitskönigin aus dem Bundesstaat Minas Gerais wurde am frühen Sonntagmorgen Ortszeit in einer Galaveranstaltung zur Miss Brasil 2010 gekürt. Durch den Titelgewinn ist die 20-jährige nun einen Neuwagen, Schmuck und 200.000 Reais (ca. 83.000 Euro) reicher. Zudem winkt ein Modelvertrag und die Teilnahme am Wettbewerb zur Miss Universe, dessen Termin bislang noch nicht festgelegt wurde. Zweitschönste Frau in Brasilien ist in den Augen der Jury Lilian Lopes aus dem Bundesstaat Amazonas, Platz 3 belegte Marylia Bernardt aus Paraná.

Débora Moura Lyra wurde in Vitória im Bundesstaat Espírito Santo geboren, zog jedoch bereits im Alter von 2 Jahren mit ihren Eltern nach Divinópolis in Minas Gerais. Erste Schritte als Model machte sie mit 8 Jahren, mit 12 keimte der Wunsch in ihr auf, einmal Miss Brasil zu werden. Mit 15 widmete sie sich verstärkt diesem Traum und verbrachte für die Vorbereitung ihrer Karriere mehrere Monate im Ausland, unter anderem in Deutschland, Spanien und den USA. In den vergangenen Jahren hatte sie mehrfach Gewichtsprobleme, die sie jedoch durch ausdauerndes Fitnesstraining und Gymnastik immer wieder in den Griff bekam. Insgesamt nahm sie bislang an 9 nationalen und internationalen Schönheitswettbewerben teil, von denen sie 7 gewann. Den grössten Erfolg hatte sie dabei vor 2 Jahren mit dem Titel „Top Model of the World 2008“. Für ihr Leben nach der Modelkarriere studiert sie derzeit im 2. Semester Journalismus.

Die 56. Ausgabe der Miss Brasil fand im Memorial da América Latina in São Paulo statt und wurde live im brasilianischen Fernsehen übertragen. Auch die Zuschauer in Brasilien hatten in diesem Jahr die Möglichkeit, das Ergebnis zu beeinflussen. Sie bestimmten per Telefon, SMS und Internet die 15. Kandidatin, die in die zweite Runde einziehen durfte. Die Jury hatte bereits ebenfalls die schwere Wahl treffen müssen, 14 Kandidatinnen aus den insgesamt 27 Bewerberinnen – aus allen 26 Bundesstaaten und dem Hauptstadtdistrikt Brasília – auszuwählen.

Nach einer weiteren Präsentation wurde die Zahl der Kandidatinnen dann in einem weiteren Schritt auf 10 reduziert, ins Finale gelangten letztendlich die nach Meinung der Jury fünf schönsten Frauen Brasiliens. Für die Teilnahme am Wettbewerb gelten strenge Regeln. Neben dem Gewinn des regionalen Wettbewerbes müssen die Schönheiten zwischen 18 und 26 Jahre alt sein. Sie dürfen keine Kinder haben, nie verheirat gewesen oder zum Zeitpunkt des Wettbewerbes schwanger sein. Auch dürfen niemals erotische Film- oder Fotoaufnahmen von ihnen veröffentlicht worden sein.

Die Finalistinnen der Wahl zur Miss Brasil 2010

1. Platz: Débora Moura Lyra – Minas Gerais
2. Platz: Lilian Lopes – Amazonas
3. Platz: Marylia Bernardt – Paraná
4. Platz: Lidiane Matos – Hauptstadtdistrikt Brasília
5. Platz: Natalia Taveira – Paraíba

Alle Fotos via Miss Brasil Oficial – http://missbrasiloficial.uol.com.br/

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.