Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Vierjährige mit Crack im Kindergarten erwischt

crack-normal

Datum: 04. Mai 2010
Uhrzeit: 17:33 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Brasilien hat ein vierjähriges Mädchen am Montag rund 84 Klumpen Crack mit in den Kindergarten genommen um es ihren Freundinnen zu zeigen. Der Vorfall ereignete sich in Piracicaba im Hinterland von São Paulo. Nach Polizeiangaben handelte es sich um insgesamt 24,1 Gramm der Droge. Eine Kindergärtnerin entdeckte das Rauschgift im Rucksack des Mädchens, welches stolz das „Mehl der Mama“ vorführen wollte, und informierte unverzüglich die Behörden.

Die 22-jährige Mutter des Kindes wurde unverzüglich ausfindig gemacht und wegen Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz in Untersuchungshaft genommen. Noch während des Verhörs der Frau, die als Haushaltsgehilfe arbeitet, kam es am Kindergarten zu einem weiteren Zwischenfall. Mehrere Männer waren mit einem Auto vorgefahren und beschimpften die Mitarbeiter und Betreuer der Krippe. Dabei sollen auch massive Drohungen ausgesprochen worden sein.

Als die Polizei eintraf, flüchteten zwei verdächtige Personen mit dem Fahrzeug, ein 48-jähriger Maurer konnte jedoch von den Beamten gestellt werden. Er wurde ebenfalls in Untersuchungshaft genommen, ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Nötigung. Das Kind wurde dem städtischen Jugendamt übergeben.

Crack wird aus Kokainsalz und Natriumhydrogencarbonat (Natron) hergestellt und ist weitaus billiger als das pulverförmige Kokain. Die „Steine“ werden in kleinen Pfeifen geraucht und wirken innerhalb von Sekunden. Von allen bekannten Rauschmitteln ist Crack zudem die Droge mit dem höchsten psychischen Abhängigkeitspotenzial, da der Rausch sehr schnell nachlässt. Aus der Sucht gibt es daher nahezu kein Entrinnen.

Foto: Wikipedia

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!