Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Bauersfeld will über Kanzlei in Rio de Janeiro Löschung von Tatsachen erzwingen

Datum: 19. März 2008
Uhrzeit: 17:05 Uhr
Ressorts: Magazin Inside
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wie bereits vermutet, lässt der Menschenrechtler Alexander Bauersfeld, welcher im Januar 2007 an der Copacabana verhaftet wurde (mehr…) und im August 2007 von einem Gericht freigesprochen wurde (mehr…), die Sache nicht ruhen und hat nun ein Kanzlei in Brasilien eingeschaltet, welche seine Forderungen nach vollständiger Löschung der im brasilien Magazin veröffentlichten Artikel durchsetzen soll. Selbiges hatte er bereits in Deutschland vergeblich versucht (mehr…).

Folgendes Schreiben erreichte das brasilien Magazin am heutigen Tage aus Rio de Janeiro. Bislang sehe ich keinerlei Notwendigkeit, den Forderungen des 1984 aus der DDR-Haft freigekauften politischen Gefangenen nachzukommen, zumal das brasilien Magazin als einziges in Brasilien ansässige Medium umfangreich und objektiv über den Freispruch berichtet hat. In allen anderen brasilianischen Medien (mehr…) findet man weiterhin nur die Berichte über die Verhaftung.

NOTIFICAÇÃO

do que abaixo passa a expor:

1. O NOTIFICANTE aparece citado em vosso blog, tal como indiciado por ilícito penal.

2. Todavia, o mesmo teve julgado IMPROCEDENTE o processo que era movido contra si, de forma que foi ABSOLVIDO de quaisquer acusações (acompanhamento processual em anexo).

3. Contudo, isso não fica claro na leitura de vosso blog, de modo que quem quer que acesse o mesmo terá a impressão de que o NOTIFICANTE foi condenado pelo ilícito que lhe foi imputado.

4. Isso causa ao NOTIFICANTE severos danos à sua imagem, afetando-lhe a honra e a dignidade, direitos fundamentais da pessoa humana devidamente protegidos pela Constituição e demais leis em nosso País.

5. Posto isso, vem ALEXANDER BAUERSFELD NOTIFICÁ-LOS para que retirem de vosso blog quaisquer referências, comentários, alusões, fotografias, citações ou outros relacionados a ele ou ao fato que lhe foi imputado, sob pena de serem tomadas as MEDIDAS JUDICIAIS, nas esferas cível e criminal, cabíveis.

6. O prazo que se dá a V. Sas. para que cumpram o aqui exposto é de 20 (vinte) dias após o recebimento da presente Notificação, após o qual serão tomadas as medidas acima aludidas.

Nestes termos,

DRª MARIA MARLINDA L. DE S. TEJO DR. JOYCEMAR LIMA TEJO
ADVOGADA- 77760 ADVOGADO- 116978

Rio de Janeiro, 13/ 03/ 2008

Fortsetzung folgt …

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Careca

    Hast du deswegen deine Domaine von *.de auf *.net geändert? Dauernd lief mein RSS-Feeder nicht mehr und ich war schon frustriert und jetzt kam ich dahinter. Im Webarchiv finden sich noch deine *.de-Seiten …

  2. 2
    Careca

    Tschuldige. Das war jetzt Quatsch. Du hattest es ja beim Relaunch angekündigt, aber ich hatte es überlesen. Jetzt fand ich es zu meiner Schande wieder … Frag mich jetzt bitte nicht, warum ich so lange (tierisch lange) brauchte die Adresse im Feeder zu ändern. Schande über mich …

  3. Kein Problem. Der Feed ist aber gleich geblieben, da er ja über Feedburner läuft. http://feeds.feedburner.com/brasilblog … und da sind ja die Links zu den Beiträgen direkt am 1. Tag auf .net geändert worden. Die .de war eigentlich nur wegen Google noch online. Und der Feed http://brasilienmagazin.net/feed wird auch automatisch auf den Feedburner-Feed weitergeleitet. Durch all diese Tricks und die kompletten internen Weiterleitungen ist der Domainwechsel eigentlich gar nicht aufgefallen, man sah es nur in der Adresszeile des Browsers …. aber wer achtet da schon drauf, wenn der Inhalt wie gewünscht gleich erscheint …

  4. 4
    Careca

    Nee, da hat sich was geändert. Mein Sage-Feed-Reader hat nichts mehr vernünftiges angezeigt. Und das seit vielleicht maximal 14 Tagen.