Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Beatriz – das erste Baby des Jahres 2008 in Brasilien

Datum: 01. Januar 2008
Uhrzeit: 20:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das erste im neuen Jahr geborene Baby in Brasilien kam genau um Mitternacht zur Welt. Cláudia Maria Alvez konnte ihre kleine Tochter Beatriz in Feira de Santana im Bundesstaat Bahia in den Arm nehmen. Beatriz ist 51cm gross und kerngesund. „Ich wünsche ihr alles Gute und vor allem Gesundheit und Frieden. Sie ist mein Neujahrsgeschenk“ so die überglückliche Mutter.

baby-brasilien-2008.jpgBeatriz kam am Neujahrsmorgen genau um 0 Uhr auf die Welt

In Salvador, ebenfalls in Bahia im Nordosten Brasiliens kam nach Medienberichten um 0 Uhr 11 Minuten das zweite Baby des Jahres, Jundinaly Oliveira dos Anjos mit 4,2 Kilogramm zur Welt.

Bereits kurz vor Mitternacht ereignete sich in Vitória im Bundesstaat Espírito Santo ein ungewöhnlicher Vorfall. Eine 30-jährige war nach Einsetzen der Wehen auf dem Weg ins Krankenhaus, als die Geburt einsetzte. Erschrocken sprach sie auf der Strasse einen Polizisten in seinem Streifenwagen an. Mit seiner Hilfe gebar sie ihre gesunde Tochter Laisa Vitória (3,4 kg, 52 cm) direkt an Ort und Stelle in dem Polizeifahrzeug. Für den Polizisten war dies ein ganz besonderer Jahresausklang und einzigartig in seiner 21-jährigen Dienstzeit. „Ich habe selbst fünf Kinder, aber nun gehört auch dieses zu meiner Familie.“ erklärte der Beamte einer regionalen Tageszeitung.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!