Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Baby von 15 Monaten wiegt 25 Kilo

baby25kg.jpg

Datum: 16. März 2007
Uhrzeit: 14:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Mateus Souza do Carmo ist ein Pfundskerl. 50 Pfund oder 25 Kilogramm bringt der 15 Monate alte Junge aus Porto Seguro im brasilianischen Bundesstaat Bahia auf die Waage. Bislang konnte die Ursache des Übergewichtes noch nicht herausgefunden werden.

Laut der Mutter wäre er nicht „überfüttert“ worden, in den ersten Monaten zudem nur gesäugt worden. Mit drei Monaten hätte er auf einmal massiv zugenommen. Mateus wiegt nun mehr als doppelt soviel wie seine Altersgenossen. Durchschnittlich bringen diese lediglich 11 Kilogramm auf die Waage. Sein 11 Jahre alter Bruder hat übrigens nicht mit Gewichtsproblemen zu kämpfen, ist ganz normal aufgewachsen.

Und dieses Übergewicht bringt Probleme mit sich. Gestern zerbrach der Kinderwagen unter dem Gewicht des „Wonneproppens“ zusammen und seine 27-jährige Mutter hat keine Kraft, ihn längere Zeit auf dem Arm zu halten. Zudem verlor die Mutter Ende letzten Jahres ihre Arbeitsstelle, weil niemand auf das Baby aufpassen wollte. Nun ist die Oma die einzige im Haushalt, die über ein Einkommen verfügt. Allerdings sind dies auch nur 350 R$ (ca. 130 R$).

Darum machen sich Mutter und Grossmutter mit Mateus nun auf nach Salvador, der Hauptstadt des Bundesstaates. Dort werden nächste Woche einige Untersuchungen durchgeführt, um den Grund der radikalen Gewichtszunahme zu ermitteln.

Mateus muss nämlich dringend abnehmen. Bereits jetzt hat er Probleme beim atmen, spricht kaum und kann nicht alleine laufen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!