Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilianischer Ölkonzern Petrobras setzt 73,4 Millionen Tonnen Treibhausgase frei

petrobras

Der brasilianische Energiemulti Petrobras gehört zu den größten Verursachern von Treibhausgasen (Foto: Reproduktion)
Datum: 30. Dezember 2014
Uhrzeit: 17:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare

Der brasilianische Ölkonzern Petrobras hat 2013 etwa 73,4 Millionen Tonnen Treibhausgase ausgestoßen. Damit gehört er zu den 20 Unternehmen, die weltweit am meisten Treibhausgase freisetzen, wie aus dem Bericht „Global 500 Greenhouse Gases“ hervorgeht, der von Thomson Reuters dieser Tage veröffentlicht worden ist. Er umfasst die 500 größten Unternehmen der Erde.

Während zwölf der Top 20 Unternehmen ihren Ausstoß an Treibhausgasen zwischen 2010 und 2013 verringern konnten, wurde beim brasilianischen Ölkonzern eine Zunahme von 20 Prozent verzeichnet. Der Konzern selbst führt die Steigerung auf die seit Ende 2013 anhaltende Trockenheit im Süden und Südosten Brasiliens zurück. Durch die Wasserknappheit in den Stauseen der Stromkraftwerke mussten zur Energieerzeugung verstärkt fossile Brennstoffe eingesetzt werden, wie es heißt.

Das südamerikanische Land kann jedoch auch mit einem Positiv-Beispiel aufwarten, dem Mineral- und Bergbau-Unternehmen Vale. Das hat laut Bericht seine Treibhausgasemissionen um 23 Prozent verringert. Gelungen sei dies vor allem durch Umstrukturierungen, wie den Verkauf eines Aluminium-Bereiches sowie die Stilllegung eines Eisenabbaugebietes.

Angeführt wird das Ranking der Treibhausgaserzeuger von zwei chinesischen Energieversorgern, der Petrochina, die 311 Millionen Tonnen ausgestoßen hat, und der China Petroleum & Chemical, die für 249 Millionen Tonnen verantwortlich ist. Am stärksten vertreten sind in den Top 20 jedoch die Europäer, die insgesamt neun der 20 Groß-Unternehmen mit dem höchsten Ausstoß an Treibhausgasen stellen. Zu ihnen gehören die deutschen Stromerzeuger RWE (5. Platz) und E.ON (10. Platz), die gemeinsam 288 Millionen Tonnen der schädlichen Treibhausgase verursacht haben. Der Schweizer Zementhersteller Holcim liegt mit 102 Millionen Tonnen auf dem 14. Platz. Insgesamt tragen die 500 größten Unternehmen der Welt mit 13,8 Prozent zu den Treibhausgas-Emissionen bei, wobei die Top 50 für 79 Prozent verantwortlich sind. Die Treibhausgase, wie Kohlendioxid und Methan, werden für die Erwärmung und die Klimaveränderungen verantwortlich gemacht.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2016 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!