Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Aufregung über UFO in Pará

ufo1.jpg

Datum: 02. September 2006
Uhrzeit: 10:57 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Da staunten die Bewohner von São Félix do Xingu nicht schlecht, was vor ein paar Tagen urplötzlich vom Himmel fiel. Die kleine Stadt 695 km von Belém entfernt im Bundesstaat Pará war kurzzeitig im Ufo-Rausch.

Ein unbekanntes Flugobjekt mit einem Durchmesser von 80 cm und einer Höhe von 1 Meter sorgte im Nordosten Brasiliens für einige Aufregung. Gefunden wurde es von dem Eigentümer eines Grundstückes in der Nähe der Stadt. Das Objekt, hergestellt aus einem nichtrostenden Stahl wurde jedoch schnell identifiziert. Es wäre, so die eilig herbeigerufenen Wissenschaftler, amerikanischen Ursprunges. Dies sei eindeutig aus einer angebrachten Plakette ersichtlich.

Allerdings, so die Experten weiter, hätten die Bewohner Glück gehabt. Aufgrund der Geschwindigkeit und der Schwere des Objektes wären schwere Schäden die Folge gewesen, wäre die Metallkugel in der Innenstadt aufgeprallt. Im vorliegenden Fall wurde allerdings niemand verletzt und es entstanden auch keine Sachschäden.

(Fotos: Rosangela Sampaio)

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Careca

    Bleibt zu hoffen, dass die das ganze Richtung NASA per Post und „Gebühr bezahlt Empfänger“ zurück schicken …

  2. 2
    Hebinho

    Sieht verdammt nochmal nach einem der Treibstoff-Druckbehaelter aus, die fuer Satelliten zur Bahnkorrektur verwendet werden. Allerdings wuerde beim „Herunterkommen“ eines Satelliten das Teil dann nicht so „unverletzt“ aussehen, was die Aufheizung beim Wiedereintritt in die dichteren Luftschichten betrifft, obwohl einige Schmelzspuren entlang des Befestigungsrings aussen sichtbar sind.

    Kann aber auch einer der „Mini-Treibstoffbehaelter“ sein, die in mehrstufigen Raketen in den ersten Stufen eingesetzt werden, die wieder „runterkommen“. Der Treibstoff dieser Behaelter hat nur den Zweck die grossen Treibstoffpumpen der Haupttriebwerke anzutreiben.

    Wenden wir uns jetzt dem Typenschild zu, koennen wir eindeutig feststellen, dass es ein Ueberrest eines Satelliten ist und aus den Jahren 1986 bis 1993 stammen muss!

    Warum?

    Ganz einfach, GE Astro Space entstand im Jahr 1986 aus der RCA Astro Electronics und wurde im Jahr 1993 an MArtin Marietta und 1995 an Lockheed Martin, der spaeteren Lockheed Martin Space Systems verkauft.

    Da die Seriennummer 002 sehr niedrig ist, ist der Verdacht naheliegend, dass der Behaelter aus den Anfangsjahren (Ende der 80er) stammt. Originalhersteller (Zulieferer) war/ist TRW Pressure Systems, Inc in Los Angeles (CA), nach eigenen Angaben Hersteller von „Auxiliary power unit fuel tanks“.

    Also haben wir schon zwei Adressen, an die das Teil unfrei gesandt werden kann.