Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Pro Sky Travel ist online

Datum: 11. Mai 2006
Uhrzeit: 14:27 Uhr
Leserecho: 17 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Unter http://www.koeln-rio.de ging heute das Buchungstool von Pro Sky Travel online. Ich habe mal für euch einen Blick hineingeworfen.

Die Preise im Oktober liegen für die Strecke Köln-Rio zwischen 299 Euro und 349 Euro. Der Rückflug ist zwischen 249 Euro und 349 Euro zu bekommen. Hinzu kommen noch Zuschläge und Gebühren (siehe Rechenbeispiel weiter unten). Im Dezember/Januar sind die Preisdifferenzen sogar noch grösser. Der Hinflug liegt zwischen 199 Euro und 499 Euro, der Rückflug zwischen 199 Euro und 449 Euro).

Geflogen wird wie folgt (Auzug aus dem Flugplan der Webseite) mit der brasilianischen Fluggesellschaft BRA:

jeden Dienstag
BR9059 Rio de Janeiro/GIG 20.00 – 12.30 Köln/CGN (+1)*

jeden Mittwoch
BR9058 Köln/CGN 15.00 – 23.00 Rio de Janeiro/GIG

jeden Samstag
BR9060 Rio de Janeiro/GIG 20.00 – 12.30 Köln/CGN (+1)*

jeden Sonntag
BR9061 Köln/CGN 15.00 – 23.00 Rio de Janeiro/GIG

* Ankunft am Folgetag

Es handelt sich nach Aussage des Veranstalters ausschliesslich um Direktflüge. Dieser wirbt auch mit einem verlängerten Wochenende in Rio als Inspiration für eine Buchung. Dieses stellt man sich dann selbst zusammen, wie ich es hier einmal gemacht habe:

Abflug Köln (CGN) am Mittwoch, den 04.10. um 15 Uhr
Ankunft in Rio (GIG) am Mittwoch, den 04.10. um 23 Uhr

Abflug Rio (GIG) am Dienstag, den 10.10. um 20 Uhr
Abkunft Köln (CGN) am Mittwoch, den 11.10. um 12 Uhr

299.- Euro Kosten Hinflug
299.- Euro Kosten Rückflug
60.- Euro Kerosinzuschlag
29.- Euro Flughafengebühren
36.- Euro Service-Charge

723.- Euro Komplettpreis*

* Zu diesem Preis ist der Flug nicht umbuchbar und fest terminiert. Auch eine (anteilige) Erstattung ist nicht möglich. Wünscht man eine Möglichkeit der Umbuchung, so werden zusätzlich 98 Euro fällig.

Für mich bewegen sich die Preise im unteren Bereich der Last-Minute-Flüge. Da die ersten Flüge ja erst in knapp 5 Monaten stattfinden halte ich das Angebot persönlich aufgrund der langen Vorausplanung derzeit für nicht sonderlich attraktiv. Interessant wird es vielleicht dann, wenn der reguläre Flugbetrieb aufgenommen wurde. Dann sieht man ja auch wie kurzfristig man dann noch buchen kann. Ein halber Pluspunkt scheint mir die flexible Wahl des Hin- und Rückfluges (innerhalb eines Monats) zu sein. (Ich hatte nämlich 2 Angebote zu je 199 Euro gefunden, die aber 5 Wochen auseinander liegen und nicht buchbar waren). Jedoch wird auch da die Erfahrung zeigen, inwieweit dies bei regulärem Flugbetrieb möglich ist.

Mein persönliches Fazit*: Das Angebot ist preislich nicht so attraktiv, dass ich jetzt 5 oder mehr Monate im Voraus fest (oder gegen Aufpreis flexibel) einen solchen Flug buchen würde. Ich würde eher die bekannten Last-Minute-Veranstalter etwa 4-6 Wochen vorher aufsuchen oder erst zu diesem Zeitpunkt das Buchungstool von Pro Sky Travel nutzen. Gelegentliches Vorbeischauen auf der Webseite zum Abchecken der Verfügbarkeit schadet ja auch nichts. Erinnerungsstütze kann ja der dort angebotene Newsletter sein.

* auch wenn ich mir damit vielleicht eine Abmahnung einhandele.

Daher, um die Gemüter zu beruhigen, das Vorweihnachtsschnäppchen, mit dem man wunderbar die brasilianische Sonne mit den Weihnachtseinkäufen verbinden kann:

Abflug Köln (CGN) am Mittwoch, den 13.12. um 15 Uhr
Ankunft in Rio (GIG) am Mittwoch, den 13.12. um 23 Uhr

Abflug Rio (GIG) am Dienstag, den 19.12. um 20 Uhr
Abkunft Köln (CGN) am Mittwoch, den 20.12. um 12 Uhr

199.- Euro Kosten Hinflug
199.- Euro Kosten Rückflug
60.- Euro Kerosinzuschlag
29.- Euro Flughafengebühren
36.- Euro Service-Charge

523.- Euro Komplettpreis*

* Zu diesem Preis ist der Flug nicht umbuchbar und fest terminiert. Auch eine (anteilige) Erstattung ist nicht möglich. Wünscht man eine Möglichkeit der Umbuchung, so werden zusätzlich 98 Euro fällig.

Dieses verlängerte Wochenende sehe ich als wahrlich günstig an. Aber bis dahin werden noch viele Gondeln den Zuckerhut hochfahren.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Verena

    Hallo digdigger,

    ich bin gerade auf Dein Kommentar aufmerksam geworden und keine Angst: Du handelst Dir keine Abmahnung ein.
    😉 Aber ich denke schon, dass wir eine gute Alternative zu anderen Veranstaltern darstellen, egal ob für kurz- oder langfristige Planungen. Und Last-Minute heißt nicht automatisch, ein günstiges Angebot zu ergattern. Nicht umsonst gibt es Frühbucherrabatte. Man darf nicht vergessen, dass wir immerhin einen Direktflug, ohne Umsteigen und zwischenzeitliches Warten, anbieten und das zu einem guten Preis. Besonders bei Reisenden, die aus NRW bzw. dem Einzugsgebiet Köln-Bonn kommen, dürfte das Angebot auf Interesse stoßen. Aber es ist natürlich nur verständlich, dass ‚etwas Neues‘ erst einmal mit Vorsicht betrachtet wird. Nichts desto trotz würde ich mich freuen, wenn wir Dich irgendwann als Kunde begrüßen dürfen.

    Bis dahin alles Gute.

    Viele Grüße,

    Verena

  2. 2
    Vicente

    Hallo an alle Brasilien-Reisende,

    Vorsicht! Ich bin über Weihnachten nach Brasilien mit BRA bzw. Pro Sky Travel zum ersten Mal geflogen und es steht fest: Nie wieder! Dieses Angebot ist nicht zu empfehlen. Schon beim Hinflug hatten wir 5 Stunden Verspätung gehabt mit der Folge, dass wir den Anschlussflug in Brasilien verpasst haben. Pro Sky Travel schob die Schuld auf die Fluglotsenstreik in Brasilien. Das ist nur die halbe Wahrheit. Der angebliche direkte Flug nach Rio stoppte in Recife, um das Flugzeug aufzutanken. Die Begründung: Eine Gruppe aus Kreuzfahrtreisenden hatte die Erlaubnis, Extragepäck mitnehmen zu dürfen. Das Ergebnis: Das überladene Flugzeug musste zwischenlanden, um genug Treibstoff für die Landung in Rio aufzutanken. Das hätte aber man im Voraus wissen müssen. Ein anderer Mitreisender erzählte uns, dass es am 22. Dezember ebenfalls in Recife zwischenlandete, weil alle Toiletten verstopft waren. Saubergemacht wird das Flugzeug sowieso nicht. Man betritt einen verdreckten Flieger und kann im günstigsten Fall drei Stunden nach Abflug mit einem Getränk rechnen. Die Verspätungen von 5 bis 8 Stunden sind Programm und werden mit immer neuen Ausreden begründet – Schnee, Unwetter, technische Schäden und und und. Da Pro Sky Travel nur zwei Maschinen für die Strecke einsetzt, können Verspätungen nie aufgeholt werden, es sei denn, man setzt eine Extra-Maschine ein (natürlich ausgeschlossen). Alle Mitreisenden auf Hin- und Rückflug berichteten von diesen Verspätungen. Die Crew forderte uns Reisende zum Protest auf, da sie selbst die Lügen beim Check-in und die unzufriedenen Reisenden satt hat. Umbuchungen von Anschlussflügen können selbst bezahlt werden. Vor Ort in Rio und Köln kümmert sich entgegen der Ankündigung bei Abflug niemand darum. Man steht allein da – Pech gehabt eben! Hotelübernachtungen, die einem ab 5 Stunden Verspätung rechtlich zustehen, werden nur äußerst widerwillig nach stundenlangen Diskussionen übernommen – vorausgesetzt, man hat sich selbst das Hotel gesucht und zahlt den Transfer selbst. Wer also in einer Art Viehtransport nach Rio reisen möchte und zwei bis drei Tage für eine Strecke Zeit hat – herzlich willkommen!

    Viele Grüße
    Vicente

  3. 3
    Maria

    Hallo alle zusammen,
    ich kann mich Vicent zur anschliessen, indem ich allen Reisenden die überlegen mit der BRA zu fliegen von der Reise abraten kann. Mit uns Kunden wird unmöglich umgegangen, ganz abgesehen von den Verspätungen.
    Eine reine Frechheit und mich sieht diese Fluggesellschaft auf keinen Fall wieder, und auch wenn man vielleicht 100 € spart, die man am Ende sowieso auch wieder ausgibt indem man einen neuen Anschlussflug buchen muss usw. Dieser Flughorror lohnt sich auf keinen Fall!!

    Liebe Grüße

    Maria

  4. 4
    Dirk

    An alle Brasilien Reisende ,

    mein Erfahrungsbericht mit der BRA und Proskytravel ist noch schockierender und grenzt nach meinem Gefühl an Betrug.Auf dem Hinflug mußten wir auch eine Zwischenlandung hinnehmen mit am Ende 8 Stunden Verspätung.Auf dem Rückflug bin ich ohne meine Frau und die zwei Kinder nach Köln geflogen 5 Stunden Verspätung.Jetzt kommt der Hammer.Meine Frau fliegt mit den zwei Kindern über Sao Paulo nach Köln.Da ihr Bus eine Panne hatte kommt Sie um ca 00 Uhr 10 am Airport an Abflug ist 1 Uhr als ca 45 vorher.Am Check-in der Bra sitzt kein Mensch mehr.In eine Art Bürozimmer finden Sie nach ca. 15 Minuten endlich einen Mitarbeiter der ihr sagt er könne nichts mehr für Sie tun das Flugzeug sei weg.Meiner Frau wird nicht weitergeholfen und um 1 Uhr in der Nacht mit zwei Koffern und zwei Kleinkindern und leider auch keinem Geld mehr stehen gelassen.Als Sie mich in Deutschland anruft bin ich fassungslos und setze mich sofort mit Proskytravel in Verbindung mit der Bitte meiner Familie in dieser Situation zu helfen.Antwort Flug verpasst Pech gehabt ich habe doch sicherlich eine Kreditkarte und könne jetzt neue Tickets erkaufen.Da wollte mir nach all den Verspätungen der Bra die Mitarbeiterin einen Vortrag über Pünktlichkeit halten man müsse 2 Stunden vor Ablug da sein und versteckten sich hinter Ihren AGBs.Was für ein Zynismus.
    Pech für Proskytravel das auf diesem Flug zwei Freunde von uns im Flieger saßen und von Rio über Sao Paulo nach Köln unterwegs waren mit dem Hinweis das aus welchen Gründen auch immer Sao Paulo gar nicht angeflogen wurde.Das heißt man verzichtete über Sao Paulo zu fliegen und die Passagiere dort hatten Pech gehabt ohne Sie informiert zu haben.Uns hatte man in dem Glauben gelassen die Maschine verpaßt zu haben und verkaufte uns einen neuen Flug.Aus meiner Sicht ist das kriminell.Am Montag werde ich die gesamten Unkosten einfordern und bei Schwierigkeiten gegebenfalls prüfen lassen ob die Möglichkeit besteht Strafanzeige zu erstatten.

  5. 5
    Pro Sky Travel

    Hallo Dirk,

    vorab möchten wir uns noch einmal in aller Form für Ihre Unannehmlichkeiten entschuldigen, die Ihnen auf den Flügen mit der BRA wiederfahren sind.

    Als Erstes möchten wir auf das Thema ‚Verspätungen’ zu sprechen kommen:
    Pro Sky Travel ist Veranstalter und Vermarkter dieser Flugverbindung. Die BRA ist die ausführende Fluggesellschaft, mit der wir eine Kooperation eingegangen sind, um diese Flugstrecke zu realisieren. Somit ist die Flugverbindung ein Charterflug und hat keinen Linienflugstatus.
    Wir als Pro Sky Travel versuchen unser bestmögliches, unseren Fluggästen einen optimalen Service von der Buchung bis zur Ankunft in Rio oder Sao Paulo zu bieten. Jedoch liegen die Verspätungen nicht in unserer Verantwortung und leider können wir auch Nichts dagegen tun – es liegt nicht in unserer Macht.
    Die BRA startet, bevor sie sich auf den Weg nach Köln macht, noch in Richtung Madrid und Lissabon, um dann weiter nach Rio de Janeiro zu fliegen. Bereits auf diesen Strecken kann es zu Verspätungen kommen, die für unsere Flugstrecke nicht mehr aufgeholt werden können.
    Erschwerend kommt noch hinzu, dass das Flugprozedere im gesamten brasilianischen Luftverkehr leider noch nicht optimal abläuft. Ein Grund ist der noch immer stellenweise anhaltende ‚Dienst nach Vorschrift’ sowie Regelungen der brasilianischen Luftfahrtbehörde.
    Für Pro Sky Travel ist es einfach unmöglich, auf irgendeine Art und Weise die Verspätungen seitens der BRA zu verhindern. Nichts desto trotz wird sich aber ab sofort die Verspätungsquote aus Deutschland heraus aufgrund der Umstellung auf Nachflug verringern.

    Folgend kommen wir zu Ihrem zweiten Kritikpunkt:
    Es tut uns zwar sehr leid, dass der Bus Ihrer Frau eine Panne hatte und sie somit den Flug verpasst hat, aber sie war nun mal erst eine halbe Stunde vor Abflug am Check-In-Schalter. Ab diesem Zeitpunkt dürfen keine Passagiere mehr eingecheckt werden, da das zu einer Verspätung des Fluges führen kann. Ein wichtiger Punkt ist dabei der Durchlauf an den Sicherheitskontrollen. Dieses gilt an allen Flughäfen und natürlich besonders streng bei Interkontinental-Flügen.
    Da die Mitarbeiter der BRA die Flugabwicklung in Rio und in Sao Paulo selbst übernehmen, kann ich leider zu Ihrem Vorwurf, dass niemand sich um Ihre Frau und die Kinder gekümmert hat, keine Stellung nehmen.
    Es liegt doch nicht in der Verantwortung von Pro Sky Travel, Ihnen bzw. Ihrer Familie kostenlos einen neuen Flug zu buchen. Wenn Sie ein Zugticket der DB gekauft haben, der Zug verspätet ist und Sie somit Ihren Flug verpassen, drohen Sie dann auch der Deutschen Bahn mit einer Anzeige? Oder beschimpfen Sie ebenfalls Mitarbeiter von VW, weil Ihr Golf auf dem Weg zum Flughafen liegen bleibt?

    Sie verdrehen die Tatsachen, halten sich nicht an die Fakten und machen andere für die missliche Lage Ihrer Frau verantwortlich. Ihre Äußerungen grenzen an Rufschädigung. Wir haben in keiner Weise „kriminell“ oder „betrügerisch“ gehandelt. Ihre Aussage basierend auf dem Vorwurf, dass wir nicht über Sao Paulo geflogen sind und vorsätzlich die Passagiere im Unklaren gelassen haben, entspricht nicht der Wahrheit, welches wir natürlich anhand der Flugprotokolle und E-Mailings belegen können.

    Sie haben bei uns neue Flugtickets gebucht, bei denen wir Ihnen preislich sehr entgegen gekommen sind. Wir hätten das nicht tun brauchen und wir gehen davon aus, dass Sie diese Kulanz bei anderen Anbietern nicht erfahren hätten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Pro Sky Travel

  6. 6
    Dirk

    Hallo Proskytravel ,

    bitte überprüfen Sie die Flugprotokolle und sie werden feststellen das der Flieger planmäßig am 31.01.2007 um 22 Uhr 30 starten sollte über Sao Paulo nach Köln.
    Der Abflug von Rio verzögerte sich um mehrere Stunden erst gegen 4 Uhr in der Nacht hob der Flieger ab um gegen 18 Uhr in Köln zu landen.Ohne Zwischenstopp in Sao Paulo.Die im Vorfeld entstandenen Verspätungen wurden so kompensiert.Dies ist keine Behauptung sondern nachweisbar.Ich habe die Flugunterlagen und die Aussage zweier Passagiere an Bord der Maschine.
    Ja ich würde die Deutsche Bahn anzeigen wenn Sie behauptet ich hätte den Zug verpasst obwohl dieser die Strecke gar nicht fuhr und mich neue Tickets kaufen ließe.
    Zynismus zum Schluß
    Wie zuverlässig Sie mit Ihren Flugverbindungen sind kann jeder in Ihren positiven Bewertungen nachlesen.
    Ein Flug mit Ihnen zu verpassen ist doch gar nicht möglich das würde ja bedeuten das Sie das erste mal pünktlich abgeflogen sind.

    MfG

    Dirk

  7. 7
    mikro

    Ich habe Ende November einen Hin- und Rückflug nach Rio für Anfang März gebucht.
    Damals dachte ich noch, für 648€ ein besonderes Schnäppchen gemacht zu haben!
    Schon heute weiß ich, es war einer meiner größten Fehler die ich je machte!
    5 bis 8 Stunden Verspätung je Strecke scheinen inzwischen ebenso zum Programm zu gehören, wie verdreckte Flieger und ständige Umbuchungen der Abflugzeiten. Auch die „außerplanmäßigen“ Zwischenlandungen wegen Treibstoffmangel oder Toilettenverstopfungen gehören immer noch zur Regel, nur das inzwischen nicht mehr Mailand sondern Recife angeflogen wird!
    Dabei ist auch viel besser, denn hier in Europa ist das Betanken von VOLLBESETZTEN Flugzeuge OHNE Feuerwehr verboten!!! In Recife stört dies Nachts um 2 Uhr niemanden…..
    Warum regte ich mich noch vor Wochen über den neuen Sao Paulo-Umweg auf dem Rückweg auf? Inzwischen findet dieser, aus wirtschaftlicher Sicht, blödsinnige Umweg auch schon auf dem Hinflug statt!
    Sicher kann man für den Discountpreis keiner kulinarischen Wunderdinge erwarten, auch eine Decke benötige ich im Flieger nicht unbedingt und auf das Video-/Musikprogramm gab ich auch bei anderen Airlines bisher nie etwas.
    Aber das ich hier ständig gezwungen werde, meine Zubringerflüge Berlin-Köln bzw. zurück für teures Geld umzubuchen – DAS FINDE ICH INZWISCHEN NICHT MEHR LUSTIG !!!
    Viele Brasilianer berichteten mir inzwischen ihre DURCHWEG NEGATIVEN Erfahrungen auf ihren Rio-Flügen mit der BRA. Wirklich KEINER war auch nur annähernd zufrieden!!!
    Langsam frage ich mich, wie lange das mit den ERHEBLICHEN Verspätungen noch gut geht! Auch die Air Madrid darf bekanntlich genau deswegen nicht mehr fliegen! Es gibt also Hoffnung!
    Doch meine größte Hoffnung leite ich inzwischen aus dem persönlichen Unglück einer Bekannten ab:
    Dieser Dame hat die BRA 1 Woche vor Abflug mitgeteilt, das der Flieger nicht voll sei und deshalb gestrichen werde! Als „Entschädigung“ gab es 100€ drauf!

    LIEBE BRA / PRO SKY – MITARBEITER !
    BITTE TEILT AUCH MIR MIT, DASS MEIN FLIEGER NICHT VOLL WIRD !!!! ALS DANKESCHÖN SPENDIERE ICH EUCH DIE 100€ ENTSCHÄDIGUNG !!!!

    Ich zahle gerne 300€ mehr, um mit der Konkurrenz entspannt und pünktlich nach Rio zu kommen! Ich habe keine Lust mehr auf „außerplanmäßige“ STUNDENLANGE Wartereien auf irgendwelchen Airports, verbunden mit „außerplanmäßigen“ Zwischenlandungen und Gratisumwegen nach Sao Paulo!

    Und bitte ändert ENDLICH den Slogan auf der Pro Sky Travel-Website! Denn „im Direktflug ohne Umsteigen von Köln nach Rio de Janeiro“ fliegen eure Jets schon lange nicht mehr!!!! Dies ist eine blanke Lüge, wenn nicht gar Betrug…

    Gruß Mikro dem jetzt schon schlecht ist, wenn er an den Flug in 3 Wochen denkt

  8. 8
    Dirk

    An alle Brasilienreisenden ,

    ich suche noch Betroffene die für den Flug BRB 9036 von Rio über Sao Paulo nach Köln vergeblich am Flughafen Sao Paulo auf die Maschine gewartet haben.Planmäßig soll diese Maschine am 30 01.2007 um 23 Uhr von Sao Paulo gestartet und über Rio um 4uhr (31.01.2007) nach Köln geflogen sein.Ankunft dort 18 Uhr am Mittwoch den 31.01.2007 laut proskytravel

  9. 9
    Jörge

    Hi zusammen,

    tja, leider kann ich auch kein gutes Wort an ProSkyTravel lassen. Amüsant fande ich v.a. das Kommentar der Firma, da sie sich gibt, als sei an allem immer nur die ausführende Fluggesellschaft Schuld. Doch selbst kein bisschen besser.

    Ich habe am 16.01.07 den Bescheid bekommen, dass der Rückflug (20.2.07) aufgrund zu geringer Auslastung ausfallen muss, wir aber die Möglichkeit zur Umbuch hätten. Des Weiteren würden wir für diese Unanehmlichkeiten eine Entschädigung von 100€ pro Person erhalten. Da für uns leider keine Umbuchung in Frage kam, stornierte ich die Reise am 20.1.07 und warte seither auf unser Geld. Bei den mehrmaligen Nachfragen wurde ich jeweils vertröstet, dass es bereits an die Buchhaltung gegeben wurde. Dann wurde auf einmal in einer Mail behauptet, dass zuerst die Umbuchungen gemacht wurden und nun die Rückzahlungen an die Buchhaltung gegeben wurden (was haben die Umbuchen mit der Buchhaltung zu tun?? Das kann meiner Meinung nach ohne Probleme parallel ablaufen).
    „Lustig“ wurde es dann diese Woche, als nach erneuter Nachfrage auf einmal behauptet wurde, es konnte noch nicht zurückbezahlt werden, da ich die Reise nie storniert hätte!! Diese Unterstellung hab ich widerlegt, indem ich die Email vom 20.1. (Tag der Stornierung) nochmals an ProSky geschickt habe und angerufen habe. O-Ton: „Oh, ich sehe gerade Ihre Email… da helfen jetzt wohl keine Ausreden mehr“. Bitte was?? Hat sie da gerade zugegeben, dass es bisher Ausreden waren??

    Naja, ich habe ProSkyTravel eine Frist bis zum 16.2.07 für die Rückzahlung gesetzt, allerdings war (warum überrascht mich das nicht mehr?) gestern noch keine Rückbuchung auf meinem Konto.

    Werde jetzt wohl einen Rechtsanwalt einschalten, kann ja nicht sein, dass die sich über einen Monat einen kostenlosen Kredit auf Kosten des Kunden gönnen. Ach ja, am Teleon wurde auf einmal auch behauptet, dass sie die 100€ Ausgleichszahlung nicht bezahlen weren/können. Hätte sich nur auf die Umbuchung bezogen (in der Mail wurde sich bzgl. Ausgleichszahlung aber keineswegs auf die Umbuchung bezogen!).

    Mein Rat: Finger weg von ProSkyTravel! Habe mittlerweile etwas recherchiert. Bin sehr froh, dass wir die Reise abgeasgt haben, da wird es einem ja schlecht. Es ist auf jeden Fall sinnvoller, ein paar €s mehr zu investieren und mit Namen zu fliegen.

    Gruß
    Jörge

  10. 10
    Michael

    Hallo Dirk,
    auch wir sollten am 30.01. mit dem Flug, Nummer BRB 9036, von Rio nach Köln fliegen.Auf unserer Flugbestätigung lautete der Hinweis „mit Zwischenlandung in SP“.(soviel zum Direktflug…)Ganz ursprünglich sollte der Flieger um 22.30 starten,(am Abreisetag ca.10.00 Uhr wurde uns diese Uhrzeit auch nochmal tel. bestätigt).Am Flughafen Rio angekommen
    wurde der Abflug direkt auf 3 Uhr morgens verschoben,tatsächlich abgehoben wurde um 4 Uhr morgens.Leider koennen wir nicht beurteilen ob es einen Stop vorher in SP gab ,aber bei Einstieg in die Maschine befanden sich schon Personen an Bord.Definitiv sind wir aber dann direkt nach Köln geflogen.Zusammenfassend brauchen wir nichts weiter hinzuzufügen da all die katastrophalen Zustände bereits von allen anderen geschildert worden sind (Verspätungen,Schuldzuweisungen BRA/Pro Sky,Unfreundliche und Inkompetente Abwicklung,u.s.w.).
    Auch wir sagen ganz klar einmal ProSky Travel und nie wieder.
    Gruß
    Michael

  11. 11
    rallep

    ja so ist das wenn man am falschen ende spart…oder wies sagen die brasilianer…billig wird leicht teuer 🙂

  12. 12
    thomas1965

    Kann den hier geschilderten Eindruck von PST nur bestätigen. Gestern gelandet – immerhin – aber natürlich 2 Std. verspätet und mit Zwischenlandungen in Sao Paulo und Recife ! Abflug in Rio schon 1 Std. später, dann Maschiene verlassen und neu zusteigen in SP ! Abflug in SP um 2:30(1:30 Zeitumstellung) oder so, dann Tanken bei vollbesetztem Flieger ! in Recife um ca. 3:30. Dann Snack serviert ! … und dann war die Nacht auch schon vorbei. Schlafen fehlanzeige. Hinflug 1 x umgebucht (Flug storniert, weil nicht ausgelastet !?) und einmal Flugzeitenänderung. Was für ein Ärger, von Kosten (Buchung Hotel in Rio mal abgesehen) Der Hammer: 3 Tage nach Abflug in Köln per EMail die Änderung der Rückflugzeiten bekommen. Heut beim EMail checken gesehen ! PST schiebt alles auf BRA … aber: PST ist mein Vertragspartner und damit zuständig. Grenzt alles schwer an Verarschung. Direktflug ??? Aus 12 Std. Flugzeit sind bei uns 19 geworden. Da hätt ich bequem woanders buchen können.
    Fazit: Für jemanden, dem es egal ist wann er ankommt und wieder zurück eine preisliche Alternative (vielleicht). Alle Anderen: bucht woanders.
    Thomas

  13. 13
    karl- heinz

    Hallo aus Münster,
    also, gibt es noch mehr so lustiger Geschichten?
    PST/ BRA ist ja jetzt schon mein Lieblingsairline…
    Habe gerade LH gebucht. Mir wären Verspätungen fast egal, hab Zeit. Aber Unsicherheiten und Unfreundlichkeit ist nicht mein Ding.
    Ausserdem habe ich langsam Angst, BRA fliegt im April gar nicht mehr, wenn alles hier stimmt.

  14. 14
    sybille

    Jajajaja, wenn einer eine Reise bucht, dann kann er was erzählen…….
    Die hier geschilderten Abläufe habe ich durchaus schon bei renomierten Airlines erlebt.
    Wenn wir nicht aufpassen verfallen wir auch noch dieser amerikanische „Streitkultur“ und zeigen uns noch selber an, weil wir so blöd sind preiswert reisen zu wollen.
    Mal im Ernst, wer erwartet denn bei einem Charter pünktlich zu sein, das geht allenfalls bei Kurzflügen.
    Aber mal so am Rande erwähnt, bin auf einem Linienflug nach Valencia auch schon 5 Stunden in Mailand mit Kleinkind hängen geblieben. C’est la vie…..
    Ich fürchte es liegt in der deutschen Mentalität, dass wenn etwas schief geht, erstmal zu gucken, wem man wohl die Schuld geben kann. Oder seht Ihr zu, dass Ihr den Platz an dem Ihr im Flieger gessen habt auch sauber verlasst. Das würde mich sehr wundern, wenn ich so an den Zustand unserer deutschen Grünflächen und öffentlichen Verkehrsmittel denke. Irgendjemand wird es schon aufräumen, Hauptsache es ist jemand anderer als wir selbst.
    Seid Ihr immer pünktlich am Flughafen, auf der Arbeit, in der Schule usw? Da habe ich hier auch so meine Zweifel.
    Ich habe Zeit und fliege dieses Jahr dreinmal mit PST.
    Freue mich jetzt schon drauf, zu sehen wie sauber die Flieger von den Passagieren verlassen werden, so habe ich beim Hinflug schin die definitive Gewissheit Deutschland verlassen zu haben.
    Zum Schluss noch die Erkenntnis „runter kommen sie alle“ in diesem Sinne …..

  15. 15
    miiten

    Hallo, möchte euch nur noch den Tip geben, auch innerhalb Brasiliens nie mit BRA zu fliegen. Die Mitarbeiter der Airline werden von den Vorgesetzten angewiesen, die Kunden anzulügen. Dies hat uns während eines (natürlich hoffnungslos verspäteten) Fluges eine Stewardess von BRA zugegeben. Als ich darauf in Rio einen Vorgesetzten von BRA darauf ansprach, rief dieser die Polizei und versuchte mir anzuhängen, ich hätte eine Mitarbeiterin von BRA schlagen wollen!!! Zum Glück ging die Polizei nicht auf ihn ein, da das „Delikt“ ja nicht ausgeführt wurde, aber die Methoden von BRA sind unglaublich!!!
    Das gesparte Geld für das Ticket lohnt sich in keiner Weise, darum Hände weg von dieser Airline!!!

  16. 16
    Regina Büschel

    Hallo ich bin eine der geschädigten vo Pro Sky Travel! Ich habe insgesamt ca. 1800,- + Anwaltskosten durch die Insolvenz der Pro Sky Travel verloren!!!
    Wer ist noch geschädigt, bitte meldet euch!!!
    >>euteneuerkuechen@aol.com

  17. 17
    Bernd Schiller

    Mittlerweile haben wir März 2008, hat schon jemand etwas von Pro sky bzw köln rio etwas bekommen,
    meldet euch wenn euch etwas neues bekannt ist.