<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Nachtflüge in Ilhéus/Bahia aus Sicherheitsgründen eingestellt

Datum: 03. September 2008
Uhrzeit: 00:13 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Ilhéus darf nur noch bei guter Sicht gestartet und gelandet werden (Foto: uol.com.br) Ab sofort dürfen auf dem Flughafen in Ilhéus im brasilianischen Bundesstaat Bahia keine Starts und Landungen ohne Sichtkontakt durchgeführt werden. Die brasilianische Luftaufsichtsbehörde Anac hat daher mit sofortiger Wirkung sämtliche Nachtflüge sowie Operationen bei stärkerem Regen oder Nebel untersagt. Nach Angaben der Behörde erfolgte die Anweisung aus Sicherheitsgründen. Bereits vor einem Jahr hatte das brasilianische TV-Magazin „Fantastico“ in einem Bericht auf verschiedene Probleme hingewiesen und den Flughafen als „sehr gefährlich“ eingestuft.

Unternehmer und Tourismusverbände der Region demonstrierten nun am Dienstag gegen das Nachtflugverbot. Die vom Flughafen abhängigen Wirtschaftsbereiche befürchten Umsatzeinbussen und massive wirtschaftliche Schäden. „Dies schadet den Arbeitsplätzen, dies schadet der Region. Die Probleme werden sich häufen und es wird den ganzen Ort betreffen. Keiner weiss, worauf dies nun hinläuft. Auch der Tourismus arbeitet viel mit der lokalen Produktion zusammen“ bedauert Luigi Massa, Präsident des Tourismusverbandes von Ilhéus, die Situation.

Aber auch Geschäftsreisende, die den Flughafen regelmässig nutzen, machten ihrem Unmut mit Transparenten und Schildern Luft. „Das wird der Region erheblich schaden. Und wir wissen, dass es ganz andere Flughäfen gibt, wo die Zustände viel schlimmer sind als in Ilhéus“ beklagt sich der Rechtsanwalt Deusdete Filho über den zukünftig eingeschränkten Flugverkehr.

Rund 300.000 Passagiere nutzen jährlich den Flughafen, für 600.000 Reisende ist er ausgelegt. Er wird ausschliesslich von Flugzeugen des Typs Airbus A319 sowie Boeing 737-300 und 737-700 bedient. Ziele der 10 täglichen Flüge sind São Paulo, Rio de Janeiro, Salvador da Bahia und Belo Horizonte. Prinzipiell gilt der Flughafen als relativ sicher und erfüllt alle Auflagen der internationalen Flugsicherheit. Unfälle in den letzten 40 Jahren sind nach offiziellen Angeben nicht registriert.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Na ja, sicher ist sicher. Die werden sich schon was dabei gedacht haben. Es trifft Urlauber und Geschäfsleute gleichermaßen. Das ist eben auch Brasilien.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten