Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Diskothek Help in Rio de Janeiro steht vor Schliessung

Datum: 06. Februar 2008
Uhrzeit: 15:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wie das Weblog von RioApartment.de berichtet, steht die berühmte Diskothek Help auf der Avenida Atlântica an der Copacabana womöglich vor der Schliessung. Laut einem vom Gouverneur des Bundesstaates Rio de Janeiro, Sergio Cabral, unterzeichneten Dekret soll das Gelände für ein Museum genutzt werden. Nach dem Willen des Politikes sollen Touristen zukünftig dort das „Museum für Bild und Ton“ besuchen können, welches sich derzeit noch im Zentrum von Rio de Janeiro befindet.

Die berühmte Diskothek Help an der Copacabana soll nach Willen des Gouverneurs einem Museum weichen (Foto: D.Lang)

Neben der vor allem bei Touristen beliebteste Diskothek Brasiliens soll auch ein im gleichen Gebäube befindliches Restaurant geschlossen werden. Das Help wurde 1984 eröffnet und gilt als die Kontaktbörse schlechthin für Touristen, die Brasilianerinnen für spontane sexuelle Kontakte kennenlernen wollen. Ein Grossteil der heimischen Besucherinnen prostituiert sich dort.

Wann die Pläne umgesetzt werden sollen, wurde noch nicht bekannt gegeben.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!