Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Erneut sterben 15 Menschen bei Busunfällen in Brasilien

Datum: 23. Dezember 2007
Uhrzeit: 21:12 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Bei einem Unfall zwischen einem Reisebus und einem Laster sind am heutigen Sonntagvormittag in Brasilien mindestens 11 Menschen ums Leben gekommen, weitere 30 wurden zum Teil schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich auf der BR-020 zwischen den Städten Posse (Goiás) und Luís Eduardo Magalhães (Bahia), rund 886 Kilometer von Salvador da Bahia entfernt.

unglueck-bus-laster.jpgFoto: Eduardo Lena

Wie die brasilianische Strassenpolizei „Polícia Rodoviária Federal“ mitteilte, dauerten die Rettungsarbeiten bis in den Nachmittag. Die Strasse ist bis auf weiteres voll gesperrt, die Verletzten wurden in naheliegende Krankenhäuser eingeliefert. Warum sich der tragische Unfall ereignet hat, ist bislang nicht geklärt.

Kurz zuvor war auf der BR-060 im Südosten des Bundesstaates Goiás ein Reisebus in den frühen Morgenstunden von der Fahrbahn abgekommen und einen Abhang hinunter gestürzt. Vier Menschen kamen dabei ums Leben, darunter ein 4-jähriges Kinde. Weitere 15 Passagiere wurde zum Teil schwer verletzt. Die genaue Unglücksursache ist auch hier bislang unbekannt.

Letzte Aktualisierung: Mo, 24.12.2007 – 0:20h BRST

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!