Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Erster ‚Besuch‘ des Airbus A380 in Brasilien

Datum: 10. Dezember 2007
Uhrzeit: 14:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das grösste Passagierflugzeug der Welt, der Airbus A380 ist am heutigen Montag (10.12.) erstmalig in Brasilien gelandet. Von Buenos Aires aus Argentinien kommend, setzte der Gigant der Lüfte gegen 11.30 Uhr Ortszeit auf dem internationalen Flughafen von Guarulhos in São Paulo auf.

Lediglich 65 Personen waren an Bord des Flugzeugs, welches je nach Ausführung bis zu 853 Passagiere transportieren kann. Bei dem Flieger handelt es sich um die Nummer 7 aus der Produktion, welcher bislang nur zu Test- und Demonstrationsflügen eingesetzt wird und noch nicht an eine Fluggesellschaft verkauft wurde.

airbus-a380.jpgFoto: Daniel Santini/G1

Am heutigen Nachmittag wird der A380 noch zu einem von der brasilianischen Fluggesellschaft TAM organisierten zweistündigen Rundflug abheben. Rund 150 geladene Gäste nehmen daran teil, darunter 30 Journalisten. Am Abend fliegt der Airbus nach Frankreich zurück.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.